„Schaut ruhig mal nach Vacha“

27.10.2021

„Schaut ruhig mal nach Vacha“

Vom Kleinstadt- zum Vorzeige-Verein im Sportkreis Bad Salzungen und sicherlich auch darüber hinaus.

Der VfB Vacha ist der mitgliederstärkste Sportverein in der Region, und seine Mitglieder sind aktiv, nicht nur in ihren Abteilungen.

 Eine kleine Abordnung von VfB-Mitgliedern steht vor der Eingangstür und führt die hygienetechnischen Kontrollen vor, ehe sie den Besuchern der Vorstandswahl des VfB Vacha Einlass gewähren. Corona-Schnelltests liegen bereit für alle, die nicht geimpft oder genesen sind. Alles ist bestens vorbereitet, und manch professionell geführter Verein könnte sich sicherlich eine Scheibe abschneiden. Gleich der erste Blick vermittelt den Eindruck, hier wird gute Arbeit geleistet, in einem Amateurverein, der wie die meisten Vereine der Region natürlich vom Engagement seiner Mitglieder abhängig ist. Und auch das ist bezeichnend: Am Ende der zeitintensiven Wahlversammlung bedankt sich Wahlleiter Marco Jahn für die hohe Disziplin der Anwesenden, die gespannt den Ausführungen aller Redner lauschten und keine Privatgespräche führten.

In seine Bilanz zog der amtierende VfB-Vorsitzende Stefan Guttermann seine neun Abteilungen ein. Kein Wunder also, dass sich seine Ausführungen ausführlich gestalteten, aber viele wichtige Informationen und viele lobende Worte beinhalteten. So habe zum Beispiel die junge Abteilung Darts nicht nur sportlich einen guten Aufschwung genommen, sondern auch für viele neue Mitglieder im 101-jährigen Verein gesorgt. Mittlerweile befinden sich drei Mannschaften im erwachsenen Bereich und eine Nachwuchsmannschaft im Spielbetrieb. Weil die Wettkampfmöglichkeiten in Thüringen mehr als begrenzt sind, beteiligen sich die Vachaer in Hessen am Spielbetrieb. In der 2021 coronabedingt abgebrochenen Saison belegte die erste Mannschaft den ersten Platz in der B-Liga.

Modernes und Tradition In der Abteilung Gymnastik gab es altersbedingt einen fließenden Wechsel hin zur Fitness-Gruppe. „Viele Frauen aus der Gymnastik-Gruppe, die dem Verein lange die Treue hielten und noch immer halten, können aus gesundheitlichen Gründen ihrem Hobby nicht mehr frönen. Die jungen Sportlerinnen wollten sich mehr an den Fitness-Programmen orientieren. Wir sind froh, dass sie den Staffelstab übernommen haben. Viele der neuen Abteilung gehörten dem Verein ja bereits an, andere sind dazugekommen“, erklärt Stefan Guttermann.

Allerdings sei auch die Abteilung Faustball nicht nur etwas für ältere Herren, stellte Guttermann klar und untermauerte dies mit Zahlen. Natürlich waren es die Ü 50 Herren, die sportlich die jüngsten Erfolge einfuhren. Die Mannschaft der Herren Ü60 feierte 2020 den Titel bei den Hallenlandesmeisterschaften. „Auch unsere Faustballer setzten auf den Nachwuchs. Sie hatten eine Kooperation mit der Schule und gewannen einige neue Mitglieder, sodass eine Nachwuchsmannschaft aufgebaut werden konnte“, berichtet der VfB-Vorsitzende. Die Abteilung Fußball ziehe naturgemäß die größte Aufmerksamkeit auf sich. Stolz unterstrich Guttermann noch einmal den Zusammenschluss mit den drei Nachbarvereinen (TSV Sünna und SV Kali Unterbreizbach) zur SG Lohberg im Nachwuchs. „Damit sind wir in jeder Altersklasse im Spielbetrieb vertreten. Das kann für die Region nur gut sein“, betont der Vereinschef, der natürlich noch einmal den Derby-Sieg der Männermannschaft lobte und über die gute Entwicklung der ersten Mannschaft berichtete.

Die Abteilung Kampfsport habe die größten Erfolg beigetragen. Welt- und Europameister brachte die Abteilung hervor, die im ganzen Wartburgkreis aktiv ist.

Die Kegler stellen die kleinste Abteilung. Dies ist nicht zuletzt der Tatsache geschuldet, dass sie seit einiger Zeit keine Trainingsstätte mehr zur Verfügung haben. „Es gibt Probleme mit der Pächterin“, erklärte Guttermann und wendete sich damit gleich an Bürgermeister Martin Müller, der Hilfe versprach, aber darauf hinwies, dass es nicht einfach zu lösen sei.

Eine große Tradition verbindet der VfB mit seiner Abteilung Schachsport. Auch die Brettsportler, bei denen die erste Mannschaft in die Landesklasse aufgestiegen ist, waren von der Pandemie betroffen. Sie haben den digitalen Weg, weiter ihren Sport zu betreiben, bestens genutzt, freute sich Guttermann.

Freilich konnten die Tischtennissportler digital weniger aktiv sein. Stolz wies der Vereinsvorsitzende noch einmal darauf hin, dass die Mannschaft den Aufstieg in die Kreisliga verlustpunktfrei schaffte und sich auch noch den Kreispokal sicherte.

Zu den Flaggschiffen des VfB zählt die Abteilung Volleyball, die in Zusammenarbeit mit dem TSV Ulstertal Geisa mit elf Mannschaften im Spielbetrieb unterwegs ist.

Im Anschluss daran ließ er noch einmal die vielfältigen und hochklassigen Feierlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum Revue passieren. Stefan Guttermann vergaß in seiner Bilanz nicht, noch einmal seinen Vorgängern zu danken, die eine gute Basis für die Entwicklung des VfB gelangt haben.

Vom Juni 2017 bis zum Oktober 2021 erlebte der Verein eine besondere Legislaturperiode, die coronabedingt ein Jahr länger dauerte als üblich. Die gegen den Trend steigende Mitgliederzahl um 20 Prozent auf 459 Mitglieder zeigt, dass das Vereinsleben intakt ist. „Wenn es nicht läuft, rate ich allen Vereinen einmal: Schaut nach Vacha. Der Verein hat eine Vorbildrolle eingenommen. Es wurden und werden neue und beständige Wege gegangen. Dabei ist es nicht einfach, so viele verschiedene Sparten immer unter einen Hut zu bringen. Das verdient Respekt“, meinte der Vorsitzende des Kreissportbundes Ike Darr in seiner Ansprache.

Bürgermeister Martin Müller zeigte sich beeindruckt von der guten Arbeit im Verein und der Tatsache, dass in seinem Ort der größte Sportverein des Sportkreises Bad Salzungen ansässig ist. „Diese Verbindung zwischen traditionellen Sportarten und den neuen zeigt, dass der Verein lebt.

Er ist ein wichtiger gesellschaftlicher Bestandteil bei uns“, lobte der Bürgermeister, der den Stand zum Bau des Sport- und Freizeitzentrums vorstellte und als Zwischenlösung bis zur Fertigstellung der neuen Anlage die Kleinfeldsportanlage am Gymnasium, die saniert werden wird, erläuterte.

Natürlich fiel auch der Kassenbericht, erstellt von Dieter Nube und Anika Hildebrandt, positiv aus. „Der Verein steht wirtschaftlich auf gesunden Füßen“, lautete ihre Botschaft.

Beim Wahlvorgang erhielten alle Vorstandsmitglieder einstimmig das Vertrauen der Anwesenden.


©? Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.

Social Media

Weitere Nachrichten

25.11.2021

  zum Artikel

+++ C-Jugend Hinrundenrückblick +++

- ungeschlagen in die Winterpause- Unsere C-Junioren der SG Lohberg gehen mit ihrer 1. Mannschaft ungeschlagen in die Winterpause der Kreisoberliga.

24.11.2021

  zum Artikel

+++ Tausendsassa Walter ist der „Fußballheld“ +++

Als Held des Tages wurde Martin Walter mit seinen Toren für Kreisoberligst VfB Vacha schon öfter gefeiert. Nun darf sich der 29-jährige Stürmer auch offiziell als „Fußballheld“ bezeichnen.

22.11.2021

  zum Artikel

+++ Spielbetrieb durch den TFV eingestellt. +++

Keine Pflichtspiele mehr im Erwachsenen- und Jugendbereich im Jahr 2021.

22.11.2021

  zum Artikel

+++ Ohne Preis kein Fleiß - oder so ... +++

Drei Bälle fürs E-Team.

19.11.2021

  zum Artikel

+++ SG Lohberg meets DFB +++

DFB Studie belegt - sehr geringes Ansteckungsrisiko im Fußball

Nächstes Heimspiel

Ergebnisse

1. Männermannschaft

SV Westring Gotha

1

SG VfB 1919 Vacha

0

2. Männermannschaft

SG SV Grün-Weiß Gospenroda II

4

SG VfB 1919 Vacha II

4

Alte Herren

VfB 1919 Vacha

8

SV 59 Martinroda

2

A-Junioren (SG Lohberg)

SG FC 02 Barchfeld II

1

SG TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

1

B-Junioren (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha

1

SG Wacker 04 Bad Salzungen II

1

C-Junioren (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha

8

JV OHRAnge United

0

C-Junioren II (SG Lohberg)

SG FSV Kali Werra Tiefenort

3

SG VfB 1919 Vacha II

0

D-Junioren (SG Lohberg)

SG SV Blau-Weiß Dermbach

2

SG SV Kali Unterbreizbach

1

D-Junioren II (SG Lohberg)

SG SV Kali Unterbreizbach II

1

SG SV Rot-Weiß Buttlar II

7

E-Junioren (SG Lohberg)

FSV Blau-Weiß Völkershausen

2

SG VfB 1919 Vacha I

9

E-Junioren II (SG Lohberg)

SV Blau-Weiß Dermbach II

0

SG VfB 1919 Vacha II

6

E-Junioren III (SG Lohberg)

SG Wacker 04 Bad Salzungen I

12

SG VfB 1919 Vacha III

0

F-Junioren (SG Lohberg)

SG SV Borsch 1925 II

SG TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

G-Junioren (SG Lohberg)

SV Gumpoldia Gumpelstadt

SG SV Kali Unterbreizbach

G-Junioren II (SG Lohberg)

SG SV Venus 1920 Weilar

SG SV Kali Unterbreizbach II

Kommende Spiele

20.02.2022

11:00

SG FSV Cre.

B-Jun

05.03.2022

13:00

A-Jun

SG SV Vict.

06.03.2022

12:00

FSV Leimba.

2.MM

14:00

1.MM

FSV Reinha.

12.03.2022

10:00

SG FSV Ein.

E-J III

10:30

Marksuhler.

E-J I

13.03.2022

10:00

EFC Ruhla .

C-Jun I

10:00

JFC Nesse-.

C-Jun II

11:00

SG Wacker .

E-J II

19.03.2022

11:00

D-Jun I

FSV Diedor.

20.03.2022

11:00

SG SV 49 E.

D-Jun II

01.04.2022

18:30

SV Geismar.

AH

Termin offen

Termin offen

F-J II

SV Blau-We.

Termin offen

SV Wacker .

F-J II

Besucher

Jetzt Online: 9

Heute Online: 77

Gestern Online: 717

Diesen Monat: 4178

Letzter Monat: 21913

Total: 2521500

Login