Tolle Moral, aber keine Punkte für den VfB Vacha

14.11.2019

Mosbacher SV - SG VfB 1919 Vacha 3:2

Tolle Moral, aber keine Punkte für den VfB Vacha

In der Kreisoberliga Westthüringen bleibt der VfB Vacha nach der 2:3-Niederlage beim Mosbacher SV in der unteren Tabellenregion.

Die ersten zehn Minuten gehörten den mutig nach vorne spielenden Gästen. Der Spitzenreiter aus Mosbach wirkte sichtlich überrascht von der forschen Gangart desVfB und bekam keine Zuordnung, geschweige denn einen Zugriff auf Vachas Offensivkräfte.

Martin Walter und Kevin Nube scheiterten zweimal knapp, ehe Nube die1:0-Führung erzielte (9.). Zwei Minuten später hätte Nube fast erneut getroffen, aber sein 20-Meter-Freistoß landete am Pfosten. Dann glichen die Gastgeber, nach einem guten Angriff über ihre linke Seite, durch Maximilian Hirschel aus (15.). Ruhe und Struktur zogen aber immer noch nicht ins Aufbauspiel bei den Hausherren ein, weil Vacha es weiterhin verstand, vorne früh zu stören und hinten die Räume geschickt zu verengen. Nach einem Konter, Nube zog abseitsverdächtig allein auf das Tor zu, konnte der Vachaer den Torhüter der Hausherren nicht überwinden. Martin Walter staubte zur erneuten Führung für den VfB ab (1:2/20.). Zwar zog der Tabellenführer danach das Tempo an, enttäuschte aber im ersten Durchgang in allen fußballerischen Belangen, sodass die Gäste den Vorsprung mit in die Kabine nahmen.

Die deutliche Pausenansprache aufseiten der Mosbacher fruchtete sofort. Wie umgewandelt bestürmten sie nun das Vachaer Gehäuse, beflügelt durch den schnellen Ausgleich, den Kevin Spittel mit einem starkem Solo nach nicht einmal einer Minute erzielte. Im Zwei-Minuten-Takt ergaben sich jetzt Mosbacher Großchancen, die teils leichtfertig verschenkt wurden oder aber Beute des guten Tom Fischer im Tor waren. Vacha geriet unter Dauerdruck und startete nur noch selten Entlastungsangriffe. Die beste Chance des SV versiebte Maximilian Hirschel, als er frei stehend aus fünf Metern übers Tor schoss (74.). Eine feine Vorarbeit von Spittel veredelte Hirschel mit dem Siegtreffer (3:2/80.).In der Schlussphase, als Vacha alles auf eine Karte setzte, hätten Robby Gehlert mit Kopfball und kurz darauf Marian Lotz fast den Ausgleich erzielt, der auch aufgrund einer guten ersten Halbzeit und einer tollen Moral für die Gäste aus der Rhön nicht unverdient gewesen wäre. 

Mosbach : Haaß; Bruder, F. Brandau, Häuschen (70. Bindel), Braun, Spittel, Hirschel (85. Wilhelm), T. Brandau, Urban, Y. Peterhänsel (56. P. Peterhänsel), von Roda.

Vacha: Fischer; Gehlert, Lotz, Steinmann, Leder, Nube, Niebel (80. S. Heller), Vock, Ißbrücker, Bittorf, Walter.

0:1 Nube (9.), 1:1 Hirschel (15.), 1:2 Walter (20.), 2:2 Spittel (46.), 3:2 Hirschel (80.).


Quelle: STZ 

Social Media

Nächstes Spiel

Termin offen

SG VfB 1919 Vacha

SG SV Borsch 1925 II

Letztes Spiel

08.03.2020 14:00

SG Marksuhler SV

1

SG VfB 1919 Vacha

2

Tabelle

1. SG SpVgg Siebleben.

33

2. Mosbacher SV

31

3. SG RSV Fortuna Kal.

26

4. SG SV Gumpoldia Gu.

25

5. SG SV Eintracht Ifta

22

6. SG FSV Lautertal B.

21

7. SG EFC Ruhla 08

18

8. SG FSV Drei Gleich.

16

9. SV Westring Gotha

14

10. SG Marksuhler SV

12

11. SG VfB 1919 Vacha

12

12. SG SV Borsch 1925 II

9

13. SV Normania Treffurt

6

14. SV Eintracht Apfel.

0

Jetzt Online: 15

Heute Online: 542

Gestern Online: 941

Diesen Monat: 11081

Letzter Monat: 23954

Total: 2168647