Punktgewinn gegen Eintracht Ifta!

Punktgewinn gegen Eintracht Ifta!

Nach der schmerzlichen Niederlage vom Mittwoch, blieb nicht viel Zeit um Wunden zu lecken

Denn bereits am vergangenen Sonntag reiste der Tabellenzweite aus Ifta zum Werner-Seelenbinder-Weg.

Trainergespann Kircher/Ißbrücker rotierte etwas durch, da die vergangen Wochen einiges an Kraft gekostet haben. Somit rückten Leder, Gehlert und Most in die Startelf.

Ifta zeigte sich zu Beginn druckvoll und hatte die Partie im Griff. Nach wenigen Minuten ging unsere Mannschaft in Rückstand, ein langer Ball wurde von Abwehr und Keeper unterschätzt und Radau hatte keine Probleme den Ball ins leere Tor zu schieben.

Doch desto länger der erste Abschnitt andauerte, umso besser wurde unser Team. Man arbeitete sich über Zweikämpfe und die ein oder andere gute Aktion ins Spiel, leider konnte man sich bis zur Pause nicht belohnen und es ging mit einem Rückstand in die Kabine.

In Halbzeit zwei spielte aber nur noch die SG Werra-Rhön und belohnte sich direkt in der 50. Minute, ein traumhafter Freistoß von Most landete unhaltbar im Winkel. Im weiteren Verlauf hätte man mehrfach in Führung gehen müssen, hier war es Nube, der gleich zweimal frei stehend an seinen Nerven scheiterte.

Zudem erneut strittige Entscheidungen zu unseren Ungunsten, Blum tankte sich im Strafraum durch und wurde strafbar am Fuß getroffen, kam ins Straucheln, fiel aber nicht. Ein langer Ball auf Lückert wurde von Kühn klar mit dem Arm gespielt, wieder kein Pfiff und zu allem Überfluss im direkten Gegenangriff die erneute Führung für die Gäste, eine eigentlich harmlose Eingabe, wurde unglücklich von Ißbrücker ins eigene Netz befördert.

Was man der Mannschaft aber positiv anrechnen muss, ist das sie weitermachte und beinah durch einen Kopfball von Most ausgleichen konnte, besser machte es in der 89. Minute der eingewechselte Pelzetter der eine Ißbrücker Ecke ganz stark ins lange Eck köpfte und somit zum mehr als verdienten 2:2 Endstand traf.

Mit dem Unentschieden muss man an diesem Tag leben, wenn auch die volle Punkteausbeute möglich und nicht unverdient gewesen wäre. Doch man ist gewarnt, Ifta ist ein starker Gegner und auf heimischen Geläuf nochmals gefährlicher, dennoch ist für das Pokalhalbfinale alles offen.

Da an diesem Spieltag Borsch ll und auch Ruhla ihre Spiele verloren, ist man wieder auf den 4. Tabellenplatz zurückgekehrt und will diesen in den kommenden drei Spielen verteidigend.

Social Media

Weitere Nachrichten

13.05.2024

  zum Artikel

Punktgewinn gegen Eintracht Ifta!

Nach der schmerzlichen Niederlage vom Mittwoch, blieb nicht viel Zeit um Wunden zu lecken

13.05.2024

  zum Artikel

Derbyniederlage gegen den SV Kali Unterbreizbach

Mit hängenden Schultern verließen die Spieler der SG Werra-Rhön das Spielfeld

07.05.2024

  zum Artikel

Heimsieg im „kleinen“ Derby

Die Voraussetzungen waren klar

02.05.2024

  zum Artikel

Der Weg Richtung Pokalfinale geht weiter!

Kraftakt, Willensleistung, mannschaftlich geschlossen, man kann viele Wörter finden, aber im Grunde trifft es GEIL am ehesten.

02.05.2024

  zum Artikel

Nichts zu holen beim Spitzenreiter

Am vergangenen Sonntag reiste man zum Tabellenführer nach Gotha.

Besucher

Jetzt Online: 6

Heute Online: 149

Gestern Online: 634

Diesen Monat: 10793

Letzter Monat: 18519

Total: 3123811

Login