Deftige Klatsche für die SG Werra-Rhön in Gotha.

10.10.2022

Deftige Klatsche für die SG Werra-Rhön in Gotha.

Mit Rückenwind aus dem vergangenen Montagsspiel reiste man nach Gotha.

Leider, aus Sicht der Rhönstädter, musste man erneut auf eine Vielzahl von Spielern verzichten und somit komplett umbauen. Was dazu führte, dass man keinerlei Zugriff fand und auch in der Höhe verdient mit 1:6 verlor.

Bereits nach 9 Minuten riet man durch einen sehenswerten Angriff von Westring in Rückstand, am Ende der Passkette stand Roman Schmick, der das Leder ins Tor beförderte. Die Gäste aus Vacha kamen überhaupt nicht ins Spiel und hatten Glück, dass ein Weitschuss nur an der Latte landete. Offensiv war es lediglich Lückert der mit einem Weitschuss den Keeper prüfte, alle weiteren Bemühungen verpufften oder wurde von der aufmerksamen Hintermannschaft geklärt. Somit fiel in der 27. Minute das fast schon überfällige 2:0, ein Eckball konnte nicht geklärt werden und erneut war es Schmick der trotz 3 Bewachern den Ball im Netz unterbrachte. Das war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Wer nun aus Sicht der Gäste Besserung erwartete, sah sich getäuscht, immer wieder lud man durch eigene Fehlpässe oder Unaufmerksamkeiten die Mannschaft aus Gotha ein und machte ihnen das Tore schießen ein. Somit konnte sich in der Folge der Stürmer Catalin-Viorel Zlataru viermal in die Torschützenliste eintragen, wobei die meisten Tore lediglich Formsache waren. Der junge Keeper der Gäste konnte einem leidtun, da er dennoch einige Male rettete und somit die Vächer vor einer höheren Klatsche bewahrte.

Der Ehrentreffer durch Lückert in der Nachspielzeit war lediglich Ergebniskorrektur und lässt nicht über den rabenschwarzen Tag der SG Werra-Rhön hinwegblicken. Für die Mannschaft von Andre Jäger heißt es jetzt dieses Spiel schnell aus den Köpfen zu bekommen, den bereits am Samstag muss man nach Barchfeld zum Tabellenführer reisen, der sein gestriges Spiel souverän mit 3:0 in Bischofroda gewann.

Social Media

Weitere Nachrichten

16.04.2024

  zum Artikel

Holpriger Auswärtssieg in Eisenach

Mit Blick auf die Tabelle und die Ergebnisse der Vorwoche war klar, das Gastspiel in Eisenach sollte ein „Pflichtsieg“ sein.

09.04.2024

  zum Artikel

Punkteteilung am Sonntag

SG FC Schweina-Gumpelstadt II – SG VfB 1919 Vacha, 2:2 (0:0)

02.04.2024

  zum Artikel

Pokalreise geht weiter

Erfolgreiches Pokalachtelfinale in Ruhla

02.04.2024

  zum Artikel

Rhönderby

Deutlicher Heimsieg im kleinen Derby gegen Dermbach.

31.03.2024

  zum Artikel

Mosbacher SV – SG VfB 1919 Vacha

SG VFB 1919 VACHA VERLIERT SPITZENSPIEL IN WUTHA-FARNRODA

Besucher

Jetzt Online: 6

Heute Online: 439

Gestern Online: 1405

Diesen Monat: 10475

Letzter Monat: 17908

Total: 3084233

Login