Harter Kampf wird nicht belohnt!

13.06.2022

Harter Kampf wird nicht belohnt!

Trotz Personalproblemen, wacker geschlagen.

In der gestrigen Kreisoberligapartie musste unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Gumpelstadt reisen, für die Heimmannschaft ging es um viel, da die Abstiegsränge nur 3 Punkte entfernt waren. Die dünne Personaldecke bei unseren Farben bereitete dem Trainergespann Ißbrücker/Kirchner Sorgenfalten auf der Stirn. Mit Koch, Vock, Blum, Gehlert, Ißbrücker, Fischer, Most und Hanke fehlten gleich 8 Spieler im Aufgebot der SG.

Somit musste kräftig umgebaut werden und es halfen einige Spieler der Reserve aus (großen Dank dafür!). Die Anfangsphase war geprägt von Unstimmigkeiten, deshalb war das 1:0 nur eine Frage der Zeit, der starke Wand brach auf der rechten Seite durch und setzte den Ball ins kurze Eck. Nur 5 Minuten später die direkte Antwort, Walter lief nach einem langen Ball den Keeper an, der diesen nur unzureichend in die Füße von Lückert klären konnte, Max fackelte nicht lange und schoss den Ball von der Mittellinie ins Tor. Am 1:1 änderte sich bis zur Halbzeit nichts, was auch daran lag, dass wir nun besser im Spiel waren und unsere Zweikämpfe gewinnen konnten.

Der zweite Spielabschnitt sollte dann zum „Krimi“ avancieren. Mit der ersten nennenswerten Aktion war es Routinier Wünsch, der frei stehend nach einer Ecke einköpfte (57. Minute). Wiederum 5 Minuten später erziele die SG Vacha/Martinroda mit dem schönsten Angriff des Spiels den Ausgleich. Nube leitete die Aktion ein und bediente Walter mustergültig in die Schnittstelle, dieser bewies Übersicht und legte nochmals quer, sodass Lückert den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Leider war man nicht in der Lage, defensiv standzuhalten und somit war es Klinzing, der völlig frei stehend zur erneuten Führung traf (65. Minute).

Was positiv hervorzuheben ist, dass die Moral stimmte und man alles daran, setzte erneut auf Unentschieden zu stellen. In der 75. Minute war es dann so weit, dachten alle, ein Freistoß von S. Heller konnte durch Walter per Kopf verlängert werden, Nube pflückte den Ball mit der Brust im Strafraum runter und verwandelte volley zum 3:3, doch die Fahne des Linienrichters ging hoch. Doch man blieb am Ball, der bereits vor Spielbeginn angeschlagen Steinmann biss sich durch die Partie und belohnte sich mit seiner ersten Torbeteiligung diese Saison, als er den Ball mit der Picke auf Nube durchsteckte, dieser schlug noch einen Haken und vollendete dann platziert zum 3:3. Leider reichte auch dieser Treffer nicht zum Punktgewinn und man kassierte 2 Minuten später erneut einen Gegentreffer. Erneut war es Wünsch, der in der Mitte sträflich freigelassen wurde und mit seinem zweiten Treffer den Sack zu machte.

Oder auch nicht, den das muntere „hin und her“ ging weiter, erneut kombinierte man sich gut nach vorne und der Ball gelang durch die Schnittstelle der Abwehr zu Nube, der erneut cool blieb und über den Keeper hinweg traf. Doch wieder war die Fahne oben. Der 5:3 Treffer in der Nachspielzeit durch Klinzing war dann die endgültige Entscheidung.

Glückwunsch an die SpG SG Glücksbrunn Schweina ll zum nun fast sicheren Klassenerhalt. Schade für unsere Mannschaft, dass man sich nicht belohnen konnte. Auch an dieser Stelle soll nochmal erwähnt sein, dass der Schiedsrichter Robert Beck eine klasse Partie zeigte und das Spiel mit viel Fingerspitzengefühl leitete.

Am Wochenende kommen die Fans der SG Vacha/Martinroda voll auf ihre Kosten, nachdem die Mutter aller Derbys in der Kreisoberliga Westthüringen gegen Unterbreizbach bereits am Freitag, dem 17.06.2022 um 18:30 Uhr am Werner-Seelenbinder-Weg stattfindet, empfängt man am Sonntag zum letzten Heimspiele der Saison 2021/2022 Westring Gotha.

Social Media

Weitere Nachrichten

27.06.2022

  zum Artikel

Neuer Trainer zur Saison 2022/2023

Andre Jäger übernimmt den Trainerposten der 1. Männermannschaft zur Saison 2022/2023!

27.06.2022

  zum Artikel

Verdienter Heimsieg für Ifta.

Letztes Saisonspiel.

22.06.2022

  zum Artikel

Endlich wieder 3 Punkte!

Vacha punktet gegen Gotha!

21.06.2022

  zum Artikel

Vermeidbare Derbyniederlage gegen Unterbreizbach!

Bereits am vergangenen Freitag fand die „Mutter aller Derbys“ in der Kreisoberliga Westthüringen statt.

13.06.2022

  zum Artikel

Harter Kampf wird nicht belohnt!

Trotz Personalproblemen, wacker geschlagen.

Ergebnisse

1. Männermannschaft

SG SV Eintracht Ifta

3

SG VfB 1919 Vacha

1

2. Männermannschaft

SG SV Fortuna Suhltal II

6

SG VfB 1919 Vacha II

3

Alte Herren

VfB 1919 Vacha

6

SV Rot-Weiß Buttlar

5

A-Junioren (SG Lohberg)

SG TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

6

FSV Eintracht Eisenach

3

B-Junioren (SG Lohberg)

FSV Eintracht Eisenach

5

SG VfB 1919 Vacha

1

C-Junioren (SG Lohberg)

EFC Ruhla 08

1

SG VfB 1919 Vacha

7

C-Junioren II (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha II

2

JFC Nesse-Apfelstädt

2

D-Junioren (SG Lohberg)

SG SV Kali Unterbreizbach

0

SG SV Blau-Weiß Dermbach

2

E-Junioren (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha I

2

Langenfelder SV 1919

0

E-Junioren II (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha II

0

SG SV Gumpoldia Gumpelstadt I

9

E-Junioren III (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha III

16

SG Dorndorfer SV

1

F-Junioren (SG Lohberg)

SG SV Borsch 1925 II

SG TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

G-Junioren (SG Lohberg)

SV Gumpoldia Gumpelstadt

SG SV Kali Unterbreizbach

G-Junioren II (SG Lohberg)

SG SV Venus 1920 Weilar

SG SV Kali Unterbreizbach II

Kommende Spiele

Termin offen

Termin offen

F-J II

SV Blau-We.

Termin offen

SV Wacker .

F-J II

Besucher

Jetzt Online: 11

Heute Online: 755

Gestern Online: 738

Diesen Monat: 20048

Letzter Monat: 20951

Total: 2652888

Login