Derbyniederlage gegen den SV Kali Unterbreizbach

Derbyniederlage gegen den SV Kali Unterbreizbach

Mit hängenden Schultern verließen die Spieler der SG Werra-Rhön das Spielfeld

Nach druckvollen 20 Minuten, in denen man den Gästen kaum Luft zum Atmen ließ und Bittorf, Lückert und Nube am Keeper scheiterten, ging der SV Kali mit der ersten Aktion in Führung.

Beck wurde auf der Außenbahn freigespielt und schlug einen flache Hereingabe in den Strafraum, dort entwische Elsner seinem Bewacher und spitzelte den Ball ins kurze Eck. Fortan war unsere Mannschaft sichtlich geschockt und konnte nicht mehr an die Druckphase anknüpfen.

So kam die Mannschaft aus Unterbreizbach durch eine gesunde Zweikampfhärte immer besser in die Partie und konnte erneut treffen. Ein Freistoß hinter der Mittellinie wurde in den Strafraum der Vächer geschlagen, dort störte keiner Soßdorf, der den Ball unbedrängt ins Tor köpfte.

Das Spiel sollte sich allerdings nochmals öffnen, als ein langer Ball von Niebel von Lückert erlaufen wurde, dieser seinen Gegenspieler entwischte und mit dem Halbzeitpfiff zum 1:2 traf.

In der 2. Halbzeit zeigte sich über die gesamten 45 Minuten dasselbe Bild, Vacha hatte mehr Ballbesitz aber biss sich immer wieder an der vielbeinigen Abwehr der Gäste die Zähne aus. Sollte doch mal ein Ball aufs Tor kommen, war Gimpel zur Stelle, so auch beim Schuss von Most, den er mit etwas Glück zur Ecke abwehrte.

Einen weiterer Aufreger ereignete sich in der 75. Minute, als ein Schuss von Nube glasklar mit der Hand auf der Torlinie abgewehrt wurde, der Pfiff vom insgesamt sehr unsicheren und kleinlichen Schiedsrichtergespann blieb aus.

Somit steht unter Strich eine nicht unverdiente Derbyniederlage, da die Gäste mehr Biss bewiesen und sich den Sieg somit erarbeiteten.

Beachtlich war die Zuschauerkulisse von circa 450–500 Zuschauern, was dem Spiel einen würdigen Rahmen bot

Social Media

Weitere Nachrichten

13.05.2024

  zum Artikel

Punktgewinn gegen Eintracht Ifta!

Nach der schmerzlichen Niederlage vom Mittwoch, blieb nicht viel Zeit um Wunden zu lecken

13.05.2024

  zum Artikel

Derbyniederlage gegen den SV Kali Unterbreizbach

Mit hängenden Schultern verließen die Spieler der SG Werra-Rhön das Spielfeld

07.05.2024

  zum Artikel

Heimsieg im „kleinen“ Derby

Die Voraussetzungen waren klar

02.05.2024

  zum Artikel

Der Weg Richtung Pokalfinale geht weiter!

Kraftakt, Willensleistung, mannschaftlich geschlossen, man kann viele Wörter finden, aber im Grunde trifft es GEIL am ehesten.

02.05.2024

  zum Artikel

Nichts zu holen beim Spitzenreiter

Am vergangenen Sonntag reiste man zum Tabellenführer nach Gotha.

Besucher

Jetzt Online: 3

Heute Online: 514

Gestern Online: 643

Diesen Monat: 10524

Letzter Monat: 18519

Total: 3123542

Login