Befreiungsschlag gegen Hötzelsroda!

Befreiungsschlag gegen Hötzelsroda!

Nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge, ist es der SG Werra-Rhön im letzten Heimspiel des Jahres gelungen 3 Punkte einzufahren.

Dass es im Endeffekt „nur“ 6 Tore auf der Habenseite der Heimmannschaft waren, verdanken die Gäste aus Hötzelsroda ihrem Torwart und der schlechten Chancenverwertung der Rhönstädter.

Man merkte der Mannschaft von Trainer Jäger, von Minute eins an, dass man den Bock umstoßen wollte und somit klingelte es nach 3 Minuten das erste Mal, eine sehenswerte Kombination über Heller und Ißbrücker, vollendete Lückert abgeklärt.

In weiteren Verlauf verdiente man sich die Führung und scheiterte mehrfach vor dem Tor, sodass die Gäste aus dem Nichts zum Ausgleich kamen. Weißbrodt reagierte im Strafraum am schnellsten und legte den Ball an Keeper Fischer vorbei ins Netz.

Doch Vacha blieb am Drücker und ging nur 5 Minuten später erneut in Führung. Walter verlängerte einen Eckball auf Nube, der das Leder nur noch über die Linie drücken musste.

Anschließend dasselbe Bild, Vacha drücken überlegen aber nicht kaltschnäuzig vor dem Tor, Lückert scheitert frei stehend, Nube trifft nur den Pfosten und Hötzelsroda bestraft dies erneut. Ein langer Ball über die Abwehr wird von Aubel erlaufen und trocken zum 2:2 abgeschlossen.

Doch erneut kommen die Heimmannschaft zurück und schlägt noch vor der Halbzeit zu, ein starke Steckpass von Lückert erreicht Amstein, der den Ball ins rechte Eck drückt und somit den Halbzeitstand herstellte.

Im zweiten Abschnitt spielte nur noch die Heimmannschaft und konnte in der 48. Minute zum ersten Mal mit 2 Toren Vorsprung in Front gehen, Amstein setzt auf der Außenbahn stark nach und spielte eine punktgenaue Eingabe, die Nube zum 4:2 abschloss. Anschließend ließen die Kräfte und der Wille der Gäste nach und Lückert und Jakob schraubten der Ergebnisse verdient in die Höhe.

Somit steht unterm Strich ein auch in der Höhe verdienter 6:2 Heimsieg für Vacha, der sicherlich um einiges hätte höher ausfallen können, wenn man seine zahlreichen Chancen genutzt hätte.

Wichtige 3 Punkte und etwas Luft verschafft, um sich optimal auf das sehr schwere Auswärtsspiel bei Wacker Gotha 2 vorzubereiten.

Social Media

Weitere Nachrichten

13.05.2024

  zum Artikel

Punktgewinn gegen Eintracht Ifta!

Nach der schmerzlichen Niederlage vom Mittwoch, blieb nicht viel Zeit um Wunden zu lecken

13.05.2024

  zum Artikel

Derbyniederlage gegen den SV Kali Unterbreizbach

Mit hängenden Schultern verließen die Spieler der SG Werra-Rhön das Spielfeld

07.05.2024

  zum Artikel

Heimsieg im „kleinen“ Derby

Die Voraussetzungen waren klar

02.05.2024

  zum Artikel

Der Weg Richtung Pokalfinale geht weiter!

Kraftakt, Willensleistung, mannschaftlich geschlossen, man kann viele Wörter finden, aber im Grunde trifft es GEIL am ehesten.

02.05.2024

  zum Artikel

Nichts zu holen beim Spitzenreiter

Am vergangenen Sonntag reiste man zum Tabellenführer nach Gotha.

Besucher

Jetzt Online: 5

Heute Online: 80

Gestern Online: 665

Diesen Monat: 14513

Letzter Monat: 20741

Total: 3109012

Login