Walter fragt - Interview mit Stefan Guttermann und David Jäger

08.05.2019

Walter fragt - Interview mit Stefan Guttermann und David Jäger

Interview mit Stefan Guttermann und David Jäger

Hallo David, Hallo Stefan, schön das ihr euch Zeit genommen habt, mir ein paar Fragen zu beantworten.


1. Mit Stefan als 1. Vorsitzenden und David als 2. Vorsitzenden sowie Abteilungsleiter Fußball habe ich heute die beiden wichtigsten Personen des Vereins im Interview. Wie kommt ihr beide miteinander zurecht? Seid ihr ein gutes Team?



David: Stefan und ich sind schon seit Jahren ein gutes Team. Durch seine Tätigkeit als Stadionsprecher bei den Heimspielen des VfB und den gemeinsamen Aktivitäten beim CCV sind wir sehr gut eingespielt. Hinzu kommt, dass wir seit vielen Jahren auch sehr gut befreundet sind.



Stefan: Ich habe David näher kennengelernt als er Mitglied im CCV wurde. Ich denke er wusste damals gar nicht, dass ich auch eine sportliche Karriere in der Abteilung Fußball aufzuweisen habe. Schnell haben wir gemerkt dass wir mit unseren Gedanken, Ideen und Vorstellungen auf einer Welle liegen. Wir waren schon befreundet bevor ich als Stadionsprecher beim VfB begann. Ich kann mich sehr glücklich schätzen David in der Führung des Vereins an meiner Seite zu haben, er macht einen überragenden Job, wir ergänzen uns prima.


2. Stefan, du hast die ehrenvolle Aufgabe als 1. Vorsitzender das 100-jährige Jubiläum unseres Vereins zu feiern. Ist das für dich eine große Ehre?



Stefan: Das ist tatsächlich eine unglaubliche Ehre unseren Verein in der Zeit des Jubiläums zu führen! 100 Jahre organisierter Sport in Vacha, was haben wir mit unseren Abteilungen für großartige Erfolge errungen, welche Dramen haben sich abgespielt, wieviel Schweiß und Energie haben die Sportler und Funktionäre investiert für unseren VfB. Mit großer Freude, Spannung aber auch Ehrfurcht gehe ich diese Aufgabe an.


3. David, als Abteilungsleiter Fußball hast du seit vielen Jahren die größte Abteilung im Verein unter deinem Kommando. Wie gefällt dir diese Aufgabe nach den ganzen Jahren noch?



David: Ich bin seit meinem 4. Lebensjahr Vereinsmitglied, habe alle Jugendmannschaften durchlaufen, in der 1. und 2. Männermannschaft gespielt und auch als Trainer der 1. Mannschaft fungiert. Dazu bin ich seit meinem 16. Lebensjahr in der Abteilungsleitung tätig. Nach dem Rücktritt von Jens Timm mussten wir reagieren und ich habe den Posten des Abteilungsleiters übernommen. Dies ist nur mit einem starken Team und mit einer klaren Aufgabenteilung möglich. In den letzten Jahren haben wir gezeigt, dass hier die Zusammenarbeit sehr gut funktioniert. Trotzdem würde ich mir ab und zu noch mehr Menschen wünschen, die mit viel Herzblut den VfB unterstützen. Hier lautet die Devise: „Nicht nur quatschen, sondern auch tun!"


4. David, Stefan - 2019 ist ein ganz besonderes Jahr für den VfB Vacha. Stickeralbum, Fantalk, Festwoche,… . Erzählt mal selber, was geht euch durch den Kopf, wenn ihr an das Jubiläum denkt?



David: Ein 100-jähriges Jubiläum des Vereins den man liebt, ist etwas Einmaliges und ganz Besonderes. Jedes Mitglied kann dies nur einmal im Leben erleben. Und genau so geht es mir auch. Unsere Festwoche kommt nach und nach etwas näher und genauso steigt auch unsere Nervosität. Wir haben viele tolle Events geplant und sind schon etwas stolz, dass Sportgiganten wie Guido Buchwald, Hans Meyer, Uwe Bein und Rainer Osmann (um nur einige zu nennen) unserer Einladung gefolgt sind.



Stefan: Wir haben ja gemeinsam im OK 100 schon 2017 Ideen entwickelt, wie wir unser Jubiläum gestalten können. Nicht alles konnten wir verwirklichen, aber viel von dem was auf unserer Agenda stand hat funktioniert. Ich denke da ist für alle in und um Vacha etwas dabei! Ich möchte die Gelegenheit nutzen alle sportinteressierten Menschen zu unseren Veranstaltungen einzuladen. Dieser Auflauf von Sportprominenz in Vacha, die vielfältigen Highlights der Abteilungen, sowas gibt es nur einmal in unserer Stadt, wenn nicht jetzt, wann dann?


5. Stefan, seit wann laufen die Vorbereitungen für die Festwoche und wer ist alles in diese Planungen involviert?



Stefan: Wie ich schon sagte treffen wir uns seit 2017. David Jäger, Henning Adler, Thomas Rübsam, Marco Jahn und ich waren sozusagen die Männer der ersten Stunde! Sukzessive haben wir weitere Mitstreiter gefunden die unser OK 100 Team bereichern. So konnten wir Michael Glotzbach, Christian Seibt, Silvia Möller, Karl Heinz Klein, Matthias Glock, Marko Mosebach, Dominik Ritz und nicht zuletzt auch unseren Bürgermeister Martin Müller von unseren Plänen überzeugen. Alle mit einem riesengroßen Erfahrungsschatz bei der Ausführung verschiedenster Tätigkeiten und Veranstaltungen. Alle haben sich unglaublich eingebracht, wofür ich mich jetzt schon bei jedem Einzelnen herzlich bedanken möchte.


6. David, was können die Fans des VfB im weiteren Verlauf des Jahres noch in Sachen Jubiläum erwarten? Gibt es noch weitere Überraschungen?



David: Im Prinzip steht unser Fahrplan für die Festwoche vom 28.06.-07.07.2019. Eine Woche vor der eigentlichen Festwoche ist Weltmeister Guido Buchwald mit seiner SV-Fußballschule zu Gast in Vacha. (22.06./23.06.2019) Hier gibt es noch einige wenige freie Plätze und wir als VfB würden uns freuen, wenn sich noch ein paar Kids anderer benachbarter Vereine anmelden würden. Absolute Höhepunkte der Festwoche sind der Benefiz-Auftritt der Olympia-Auswahl Oberhof am 29.06.2019 und der Opel Auto-Center Vacha Fantalk am Vormittag des 30.06.2019. Hierauf bin ich besonders gespannt. Der Vorverkauf ist schon mal sehr gut angelaufen. Und auf eine ganz tolle Exklusiv-Überraschung können sich unsere Mitglieder des VfB noch freuen. Am Mittwoch, 03.07.2019 gibt es eine ganz besondere Art „Kabinengeflüster" mit einem tollen Überraschungsgast.


7. Stefan, was haben die anderen Abteilungen des VfB geplant?



Stefan: Da gibt es den Auftritt der Internationalen Großmeisterin Elisabeth Pähtz die ein Simultanschachturnier am 01.07.2019 spielen wird. Vor wenigen Tagen belegte die Erfurterin Platz 3 bei den Europameisterschaften. Für die Abteilung Schach sicher der Höhepunkt der Festwoche. Die Abteilung Tischtennis startet am 02.07.2019 mit

Freundschaftsspielen der Nachwuchsabteilung und einem Schnuppertraining für alle. Am 05.07.2019 finden Freundschaftsspiele der Senioren statt und am 06.07.2019 gibt es bundesligareife Showkämfe. Die Abteilung Volleyball setzt drei starke Akzente mit der Ausführung eines vereinsinternen Beachvolleyball-Turniers für Jugend und Senioren am 03.07.2019, einem Turnier für Mannschaften anderer Vereine am 05.07.2019 sowie der offenen Stadtmeisterschaft am 06.07.2019. Auch die Abteilung Dart lädt am 04.07.2019 zur Stadtmeisterschaft ein. Ausklingen wird die Festwoche am 07.07.2019 mit der Thüringer Landesmeisterschaft im Faustball, organisiert natürlich von der Faustballabteilung!


8. David neben dem ganzen Stress war 2018 auch ein ganz besonderes Jahr für dich. Die Geburt deines kleinen Sohnes. Wie geht es ihm?



Die Geburt meines kleinen Sohnes war tatsächlich das Tollste, was ich je erlebt habe. Leonard ist topfit, aufgeweckt und macht der ganzen Familie sehr viel Freude. Selbstredend das er bereits das jüngste Mitglied der VfB-Familie ist.


9. Stefan, gibt es in diesem Jahr auch wieder ein Oktoberfest des VfB? Dieses war ja im letzten Jahr ein absoluter Hammer!



Stefan: Natürlich gibt es, nach der erfolgreichen Erstauflage, das 2. Größte Oktoberfest der Rhön am 21.09.2019. Wir wollen diese Veranstaltung zu einer Tradition werden lassen. Da es ja schon viele Jahre keine Kirmes mehr in Vacha gibt, war das ein Event auf das viele Vächer gewartet haben. Das Vachwerk ist gebucht und mit der Verpflichtung der „Rhönräuber" konnten wir die nächste Stufe zünden.


10. David, schauen wir nochmal auf deine Abteilung Fußball. Hier hat sich in den letzten Jahren auch sehr viel getan. Wie beurteilst du diese Entwicklung?



David: Ich sehe die Entwicklung der Abteilung Fußball in den letzten 10 Jahren als sehr positiv an. Schließlich ging es stetig bergauf. Wenn man mal schaut, das wir im Jahr 2008 noch im absoluten Mittelmaß der 1. Kreisklasse gekickt haben, muss man einfach zufrieden sein. Ich bin immer für ein gesundes, aber stetiges Wachstum. Das haben wir, denke ich, ganz gut hinbekommen. Auch die Spielgemeinschaft mit Martinroda war der absolut richtige Schritt. Dieser positive Trend spiegelt sich auch in der Jugendarbeit wieder. Gerade in den jüngeren Jahrgängen sind wir top aufgestellt, gehen teilweise mit 2 Teams an den Start. Die Übungsleiter leisten hier wirklich überragende Arbeit. Sinnbild für diese Arbeit ist der Einzug unserer C-Jugend I ins Kreispokalfinale. An dieser Stelle nochmal herzlichste Glückwünsche an das Team von Ulli Emmrich. Wir sind stolz auf Euch, auch wenn das Finale leider im Elfmeterschießen verloren ging.


11. Stefan, auch Deine Wurzeln liegen beim Fußball. Du stehst als Stadionsprecher noch jedes Heimspiel am Sportplatz. Was kannst du zur aktuellen Saison der 1. Männermannschaft sagen?



Stefan: Ich glaube, dass mit der Verpflichtung von Andreas Maronn und den guten Ergebnissen in der Vorbereitung sich eine gewisse Euphorie breitmachte, der auch ich mich nicht entziehen konnte. Nüchtern betrachtet war nach dem sehr guten aber unglücklich verlorenen Auftaktspiel beim Meisterschaftsfavoriten Gospenroda der Stecker raus. Mannschaft und Trainer mussten sich zusammenfinden und das hat, einigen Unkenrufen zum Trotz, sehr gut funktioniert. Mit einer starken Serie vor der Winterpause wurde der Anschluss an das Mittelfeld geschafft. Das Team wird wohl das hochgesteckte Ziel Platz 3 nicht erreichen, aber trotzdem haben die Männer einen Reifeprozess

durchlaufen, was für die nächsten Jahre hoffen lässt.


12. David, mit Andreas Maronn hat Vacha zur aktuellen Saison einen neuen Trainer geholt. Wie seid ihr auf ihn gekommen, und bist du zufrieden mit seiner Arbeit?

David: Wir hatten mit Andi bereits vor einigen Jahren schon mal Kontakt. Wenn ein solch erfahrener Trainer auf dem Markt ist, muss man einfach die Fühler ausstrecken. Das gute Gefühl hat sich nach ca. ¾ der Saison auch absolut bewahrheitet. Die Mannschaft steht voll hinter Andi und ist von seinen Trainingsabläufen und seinem taktischen Verständnis absolut begeistert. In meinen Augen geht die Entwicklung bei der 1. Mannschaft absolut in die richtige Richtung.

 
13. David, wie sieht das Gesicht der Abteilung Fußball in den kommenden Jahren aus?



David: Das ist eine gute und zugleich sehr schwierige Frage, da ich keine Glaskugel habe, in die ich schauen kann. Aber ich kann mir ja was wünschen: Für die Abteilungsleitung wünsche ich mir Kontinuität. Wir haben einige sehr junge Leitungsmitglieder, gepaart mit sehr erfahrenen Kollegen ist das glaube ich eine sehr gute Mischung. Ich werde versuchen, die Abteilungsleitung in den kommenden Jahren gezielt zu verstärken. Ein Name fällt mir da direkt ein: Tobias Leder. Seit seiner Rückkehr im vergangenen Jahr hat er sich super toll in den Verein integriert, ist kreativ und hat tolle Ideen. Solche Leute brauchen wir.

Der Kader der 1.Mannschaft ist sehr gut. Aus diesem Grund werden wir für die kommende Saison nicht viel machen, hier geht es wenn dann nur um weitere Qualitätsverbesserung. Wichtig ist, dass wir den Kader zusammenhalten. Der Großteil hat auch bereits zugesagt, was für uns extrem wichtig ist. Generell sind wir auch hier auf einem sehr guten Weg. Die Altersstruktur ist gut, die jungen Spieler um Marius Ißbrücker haben sich toll etabliert und Toptalente wie Philipp Winkler reifen mittlerweile zu Leistungsträgern und übernehmen auf dem Platz Verantwortung. So wünsche ich mir das.

Für den Jugendbereich wünsche ich mir für die kommenden Jahre, dass wir in allen Altersklassen vertreten sind. Auch hier sind wir auf einen guten Weg. (und die eine oder andere Kooperationsidee haben wir hier auch schon im Kopf, man darf gespannt sein)


14. Stefan, auch die Frage an dich. Gibt es irgendwelche personellen Veränderung im Gesamtvorstand?



Stefan: Da gibt es Stand heute keine Veränderungen. Die nächste Wahl findet 2020 statt, doch daran denkt bei der Fülle an Arbeit im Moment sicher noch keiner.



Ich möchte mich schon mal herzlich bedanken, dass ihr euch die Zeit genommen habt mir ein paar Fragen zu beantworten.


Social Media

Weitere Nachrichten

08.05.2019

  zum Artikel

Walter fragt - Interview mit Stefan Guttermann und David Jäger

Interview mit Stefan Guttermann und David Jäger

03.04.2019

  zum Artikel

Fantalk zum 100-jährigen Jubiläum

Leuchtturm des Thüringer Fußballs

31.03.2019

  zum Artikel

Fantalk zum 100-jährigen Jubiläum

Als fünfter Talk-Gast präsentieren wir euch Uwe Bein

29.03.2019

  zum Artikel

Fantalk zum 100-jährigen Jubiläum

Als vierter Talk-Gast präsentieren wir euch Bernhard Germeshausen.

Nächstes Heimspiel

Ergebnisse

1. Männermannschaft

SG EFC Ruhla 08

0

SG VfB 1919 Vacha

1

2. Männermannschaft

SG VfB 1919 Vacha II

3

SG FSV Kali Werra Tiefenort II

2

Alte Herren

VfB 1919 Vacha

2

SV Borsch 1925 e.V.

8

B- Junioren

SG TSV Grün-Weiß Sünna

8

SG FSV Rot-Weiss Tabarz

0

C-Junioren

SG SV Kali Unterbreizbach

2

SG SV Geismar

2

D-Junioren

VfB 1919 Vacha I

5

FSV Kali Werra Tiefenort

3

D-Junioren II

VfB 1919 Vacha II

10

SG SV Normania Treffurt II

0

E-Junioren

FSV Kali Werra Tiefenort II

4

VfB 1919 Vacha

2

Kommende Spiele

27.09.2019

18:30

AH

SV Wolf Wö.

28.09.2019

10:00

SG EFC Ruh.

D-Jun II

10:00

SG SV Blau.

E-Jun

11:00

SG FC An d.

B-Jun

15:00

SG SV Fort.

2.MM

29.09.2019

11:00

SG FSV Wut.

C-Jun

15:00

1.MM

SV Westrin.

20.10.2019

10:30

D-Jun

Langenfeld.

Besucher

Jetzt Online: 19

Heute Online: 1329

Gestern Online: 1355

Diesen Monat: 37405

Letzter Monat: 43521

Total: 1728203