12.09.2019

SG SpVgg Siebleben 06 - SG VfB 1919 Vacha 6:0

Absteiger gnadenlos effektiv

Auswärts verloren

Siebleben – Es war nicht das Wo- chenende des Fußball-Kreisoberligis- ten VfB Vacha. Nachdem die Elf von Trainer Andreas Maronn beim Derby bei der SG SV Borsch/Geismar/Butt- lar II nur 1:1-unentschieden gespielt hatte, unterlagen die Rhöner bei der SG SpVgg Siebleben deutlich. „Nach dem Spiel gab es bei uns einige ratlo- se Gesichter", so der Vachaer Trainer.
 
In der Tat stellte sich die Frage, wa- rum der VfB beim Absteiger aus der Landesklasse unter die Räder kam. Zunächst bestimmten die Gäste das Geschehen. Die Rhöner spielten en- gagiert und mit System nach vorne und kamen zu einigen guten Mög- lichkeiten. „Wir hätten führen kön- nen, vielleicht sogar müssen", analy- sierte Trainer Maronn die ersten 20 Minuten. Wie aus dem Nichts gerie- ten die Vachaer ins Hintertreffen. Mit der ersten guten Chance brachte Michele Lehmann die Spielvereini- gung in Führung. Julian Peinelt be- reitete über links vor. Nach der Flan- ke brauchte Lehmann in zentraler Position freistehend nur noch den Fuß hinzuhalten (33.). Kurz nach dem 1:0 legte der Gastgeber nach zwei Standards nach. Nach einer Ecke traf Alexander König (37.) und wenig später war Robin Merten nach einem Freistoß im linken Halbfeld mit dem Kopf zur Stelle. Drei Chan- cen der Gastgeber – drei Gegentore, lautete die ziemlich trockene Er- kenntnis der Gäste zur Pause
 
Im zweiten Abschnitt sollte aus VfB-Sicht alles besser werden. Die Maronn-Elf startete couragiert und wurde eiskalt nach einem Ballverlust mit Sören Lehmanns Treffer erwischt (47.). „Wir spielten gegen den Abstei- ger einfach zu naiv", stellte der Va- chaer Trainer fest. Zwei weitere Ge- gentore gegen immer noch gnaden- los effektiv spielende Sieblebener wa- ren die Folge und sorgten nicht nur ratlose, sondern auch enttäuschte Gesichter bei den Gästen. „Der Sieg für die cleveren Sieblebener geht in Ordnung, fällt aber zu hoch aus. Bei uns fehlten wichtige Stammkräfte. Im Training müssen wir jetzt vor al- lem bei Standards vorne und hinten neu justieren, um zukünftig Fehler im Defensivbereich zu verhindern und vorne effektiver zu agieren", analysierte Trainer Maronn im An- schluss an die Begegnung

Social Media

Nächstes Spiel

20.10.2019 15:00

SG VfB 1919 Vacha

SG RSV Fortuna Kaltennordheim

Letztes Spiel

29.09.2019 15:00

SG VfB 1919 Vacha

1

SV Westring Gotha

2

Tabelle

1. SG SpVgg Siebleben.

21

2. Mosbacher SV

17

3. SG SV Gumpoldia Gu.

16

4. SG SV Eintracht Ifta

15

5. SG RSV Fortuna Kal.

14

6. SG FSV Lautertal B.

12

7. SV Westring Gotha

10

8. SG VfB 1919 Vacha

10

9. SG Marksuhler SV

9

10. SG EFC Ruhla 08

7

11. SG SV Borsch 1925 II

7

12. SG FSV Drei Gleich.

6

13. SV Normania Treffurt

5

14. SV Eintracht Apfel.

4

Jetzt Online: 14

Heute Online: 14

Gestern Online: 1578

Diesen Monat: 19895

Letzter Monat: 48371

Total: 1759064