27.08.2019

SG SV Eintracht Ifta - SG VfB 1919 Vacha 4:1

Defizite in der Vachaer Defensive

Niederlage in Ifta Quelle: STZ

Ifta – Eintracht Ifta startete mit ei- nem überzeugenden 4:1-Heimsieg in die Fußball-Kreisoberliga-Saison. Und das immerhin gegen den VfB 1919 Vacha, gegen den man in den vergangenen Serien stets Punkte hatte liegen lassen. Auch diesmal wa- ren die Südkreisler ambitioniert nach Ifta gekommen und hielten das Spiel lange offen. Die Eintracht brachte eine starke Mannschaft an den Start, in der auch wieder Torjäger Tobias Leinhos nach seiner langen Verlet- zungspause mitwirkte. Mit seinem Kopfball nach Marius Schwanz Frei- stoß (3.) zeigte er auch gleich , in wel- che Richtung das Spiel laufen sollte. Zuvor (2.) war schon Dominik Marx auf der rechten Außenbahn davon- gezogen und hatte mit seinem Links- schuss aus 16 m VfB-Keeper Tom Fi- scher ein erstes Mal geprüft. Die Va- chaer strahlten zunächst nur nach Standards Gefahr aus , waren dabei durch Philipp Glock (16.) und Tobias Leder (17.) durchaus gefährlich. Dann aber legten die Hausherren schon einmal den Grundstein zum Sieg. Fehlte dem Freistoß von M.Schwanz (20.) noch die Präzision, so machte es der Iftaer Mittelfeldmo- tor beim nächsten Freistoß aus 20 m besser und platzierte den Ball an der Mauer vorbei zum 1:0 (24.) flach ins Eck. Beeindruckt waren die Gäste davon noch nicht und hielten in der

Folge die Partie mit gleichwertigen Spielanteilen offen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte die Ein- tracht den Druck und schon die gute Flanke des eingewechselten Philipp Luhn (46.) musste Marian Lotz vor Leinhos in höchster Not zur Ecke klä- ren. Dann konnte Fischer den straf- fen 25 m-Schuss von M.Schwanz nicht festhalten und hatte Glück, dass für den nachsetzenden Leinhos der Winkel zu spitz wurde. Die Iftaer blieben am Drücker und als Marx zur Grundlinie zog und den Ball zurück- legte, lief Leinhos täuschend über den Ball und Luhn war zur Stelle, narrte die Abwehr und vollendete aus 8 m flach ins Tor. Einen Patzer von Iftas Keeper nutzte dann Martin Walter per Kopf zum 2:1 (59.)- An- schlusstreffer, der die Gäste kurzzei- tig wieder ins Spiel zurückbrachte. Doch die frischen Iftaer Offensiv- kräfte kreierten druckvoll weitere Chancen, auch wenn die ballsiche- ren Gäste stets gefährlich blieben. Als nach M.Schwanz Pass Damian Wall- stein noch Fischer umspielte, er- wischte der Torwart den Stürmer am Fuß. Den Elfer vollstreckte Leinhos ganz sicher zum 3:1 (84.). Zu diesem Zeitpunkt waren beide Mannschaf- ten nur noch zu zehnt auf dem Platz, nachdem Schiri Föllmer (Steinbach) nach einem Gerangel an der Eckfah- ne Karsten Schwanz und Fabian Blum etwas überzogen vom Platz ge- schickt hatte. Mit dem mehr vorhan- denen Platz wussten nun die Gastge- ber mehr anzufangen, fuhren über den starken Dominik Marx noch ei- nige gute Konter und stellten den Endstand auf 4:1(90.+2). Zum ab- schließenden Treffer führte ein schö- ner Spielzug über zur endgültigen Entscheidung. 
 
 
Ifta: B. Wallstein ; C. Schwanz, Brambach, Klee, Marx, Leinhos ( 86. Kühn), M. Schwanz, K. Schwanz (76. RK), Krebs, Uth (46. Luhn), L. Menzel (57. D. Wallstein)
 
 
Vacha : Fischer ; Gehlert (82. Most), Lotz, Blum (76. RK), Hanke (90. Steinmann), Leder, Glock, Niebel, Ißbrü- cker, Bittorf, Walter
Föllmer – 110– 1:0 M.Schwanz (24.), 2:0 Luhn (54.), 2:1 Walter (59.) , 3:1 Leinhos (84.) , 4:1 D.Wallstein (90.+2)
 
Quelle: STZ 

Social Media

Nächstes Spiel

23.11.2019 14:00

SG VfB 1919 Vacha

SG SV Gumpoldia Gumpelstadt

Letztes Spiel

10.11.2019 14:00

Mosbacher SV

3

SG VfB 1919 Vacha

2

Tabelle

1. Mosbacher SV

26

2. SG RSV Fortuna Kal.

26

3. SG SpVgg Siebleben.

24

4. SG SV Gumpoldia Gu.

22

5. SG SV Eintracht Ifta

21

6. SG FSV Lautertal B.

18

7. SG Marksuhler SV

15

8. SG EFC Ruhla 08

14

9. SV Westring Gotha

13

10. SG FSV Drei Gleich.

12

11. SG VfB 1919 Vacha

10

12. SG SV Borsch 1925 II

8

13. SV Eintracht Apfel.

7

14. SV Normania Treffurt

5

Jetzt Online: 14

Heute Online: 433

Gestern Online: 1452

Diesen Monat: 16085

Letzter Monat: 46960

Total: 1802214