• +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++
  • +++ 27.06.2018: 100 Jahre VFB 1919 e.V. Vacha - Große Festwoche vom 28.06-07.07.2019 +++

27.03.2019

1. Männermannschaft

Derby mit Knalleffekt!

Siegesserie wächst an!

Aufgrund der der wenigen Mannschaften im Kreis sind nur noch 2 „Derbys" für unsere SG in der Kreisoberliga Westthüringen übrig geblieben. Eins davon stand am Sonntag auf dem Programm. Mit Blau-Weiß Dermbach, reiste eine kampfstarke Mannschaft nach Vacha. Gewarnt aus dem Hinspiel, das man nach Führung noch 2:1 in der Nachspielzeit verlor wollte man Wiedergutmachung betreiben!

Im Vergleich zum Sieg gegen Gospenroda, wechselte Trainer Maronn nur einmal. Koch ersetzte den beruflich verhinderten Lotz in der Startelf.

Von Beginn an entwickelte sich ein hart umkämpftes und durch Zweikämpfe geprägtes Spiel, in welchem der Gast den besseren Start erwischte!

Pedrazzi hatte die Chance seine Farben in Führung zu schießen, verfehlte allerdings knapp! Des Weitern flog ein Freistoß von Vogt knapp über die Querlatte. In der Folge neutralisierte man sich etwas und das spielte unsere Sg in die Karten.

Eine Direktabnahme von Winkler lenkte der Keeper mit Hilfe der Latte über den Kasten und ein Gewaltschuss von Glock landete nur knapp neben dem Tor.

Somit ging es torlos in die Pause und ein eher unspektakuläres Derby sollte im zweiten Abschnitt eine rasante Wendung nehmen!

 Der Startschuss war das verdiente 0:1 für den Gast, nach einem Steckpass blieb Tschoepel vor dem Tor eiskalt und lies Fischer keine Chance!

Nun war unsere Mannschaft gefordert aber hatte Schwierigkeiten zwingend vor dem Tor zu werden, aus dem Mittelfeld fehlte die zündende Idee und Dermbach hielt nun mit Härte dagegen. Somit versuchte der Trainer frischen Wind von der Bank zu bringen. Elsner der nach seinem Urlaub wieder zur Verfügung stand ersetze Kapitän Gehlert und Nube kam für Winkler in die Partie.

Aber ab der 70. Minute entglitt dem Schiedsrichter die Partie völlig. 6 gelbe Karten und eine rote Karte. Was die Zuschauer in den letzten 20 Minuten erleben sollten bleibt wohl noch ein paar Monate im Gedächtnis.

Die SG war nun absolut spielbestimmend und drängte auf den Ausgleich, doch die Zeit wurde langsam knapp. Doch zu allem Überfluss musste man vor dem Showdown 2 herbe Rückschläge hinnehmen.

In der 87. Minute flog Elsner nach einer Grätsche im Mittelfeld mit glatt rot vom Platz.

Nur 2 Minuten später, wurde Nube an der Grundlinie böse getroffen und später im Krankenhaus bestätigte sich die Annahme. Mittelfußbruch und weitere Blessuren, somit ist die Saison für unsere Nummer 9 beendet. Zu allem Überfluss zeigte der Schiedsrichter die gelbe Karte für den Dermbacher Spieler!!!

Dadurch, dass schon 3-mal gewechselt wurde war man nur noch zu 9. auf dem Platz und was nun passierte war eine Energieleistung, Wille und absoluter Teamgeist!

Den fälligen Freistoß brachte Leder in die Mitte und Walter nutze den Torwartfehler und staubte mit dem Kopf zum 1:1 ab. Der Jubel war groß und der Ausgleich verdient. Nun ging es darum den Punkt zu sicher.

Der Schiedsrichter zeigte indes 8 Minuten Nachspielzeit an, was aufgrund diverser Unterbrechungen schon fast zu wenig war!

Ein Befreiungsschlag unserer Mannschaft landete bei Leder, der sich gut durchsetzte und nochmals einen Freistoß in der Gefahrenzone herausholte!

Die Freistoßflanke segelte butterwich in den 16er, wo Keeper Reussner erneut nicht gut aussah und den Ball nach vorne abklatschte, dort stand Most goldrichtig und legte den Ball artistisch über die Linie. Der Jubel war grenzenlos und somit blieben die 3 Punkte am Werner-Seelenbinder Weg!

Ein identischer Spielverlauf wie zum Hinspiel nur diesmal mit dem positiven Ausgang für unsere Jungs!

Man hat einen Lauf und wer solche wichtigen Spiele gewinnt zeigt, dass es absolut stimmt in der Mannschaft!

Nun gilt es Wunden lecken und sich optimal auf das nächste Spiel vorzubereiten, den am Sonntag geht es nach Bischofroda, die mit dem Sieg gegen Ifta ein Ausrufezeichen setzten.

Social Media

Nächstes Spiel

20.04.2019 15:00

SV Normania Treffurt

SG VfB 1919 Vacha

Letztes Spiel

07.04.2019 15:00

SG VfB 1919 Vacha

2

Mosbacher SV 1911

5

Tabelle

1. SG RSV Fortuna Kal.

34

2. SG SV Grün-Weiß Go.

33

3. Mosbacher SV 1911

30

4. SG SV Eintracht Ifta

28

5. SV Eintracht Apfel.

27

6. SG SV Gumpoldia Gu.

26

7. SG EFC Ruhla 08

24

8. SG FSV Lautertal B.

24

9. SG VfB 1919 Vacha

23

10. SV BW Dermbach 1872

19

11. SV Normania Treffurt

19

12. SV Westring Gotha

16

13. FC Eisenach II

4

14. FSV Ulstertal Geis.

0

Jetzt Online: 22

Heute Online: 252

Gestern Online: 1751

Diesen Monat: 25206

Letzter Monat: 45080

Total: 1500707