23.10.2018

1. Männermannschaft

Der Abstiegskampf ist eröffnet!

- Nächste Heimniederlage für die SG –

 

Am Sonntag kam es zum Duell gegen den Landesklasseabsteiger aus Kaltennordheim. Eine Mannschaft, die wie unsere SG den Erwartungen weit hinterher hinkt, aber an diesem Tag unsere Team zeigte was es heißt den Kampf anzunehmen und gewinnen zu wollen!

Mit einer wiedermal neu formierten Mannschaft wollte Trainer Maronn die Gäste bezwingen, so kamen die beiden Youngster Ißbrücker und Blum als Außenverteidiger zum Einsatz und in der Innenverteidigung ersetzten Gehlert und Niebel die verletzten/abwesenden Koch und Bittorf. Des Weiteren musste man auf Most (krankheitsbedingt) verzichten.

Das Spiel begann für unsere Farben schwierig, von Beginn an geriet man unter Druck und hatte Glück das Trabert nach einem Konter knapp das Ziel verfehlte. Allerdings schaffte man es die erste Druckphase unbeschadet zu überstehen und bekam in der ersten gefährlichen Situation einen Elfmeter zugesprochen. Elsner setzte sich klasse gegen gleich 3 Gegenspieler durch und wurde ungestüm gefoult! Glock nutzte diese Chance und verwandelte sicher zum 1:0.

Doch der Führungstreffer brachte keinerlei Sicherheit und bei der nächsten gefährlichen Aktion im 5 Meter Raum, riskieren Gehlert und Fischer alles um den Einschlag zu verhindern. Wie sich heute herausstellte mit schweren Folgen, beide werden in den nächsten Wochen ausfallen! Was eine weitere Baustelle für unsere SG eröffnet.

In der 31. Minute war es dann soweit, Heß staubte zum überfälligen 1:1 ab!

Geschockt zeigte man sich davon aber nicht und man konnte nur 2 Minuten später aus dem Nichts erneut in Führung gehen, ein missglückter Klärungsversuch landete auf dem Fuß von Nube, der den Ball über die Linie dusselte.

Diese 2:1 Führung schaffte man mit in die Pause zu nehmen, nachdem die Gäste noch den einen oder anderen Hochkaräter liegen Liesen.

Quasi mit Wiederanpfiff korrigierte der Gast seine mangelnde Chancenverwertung und wiederrum war es Heß, der einen Abwehrfehler ausnutzte und zum 2:2 ausglich.

Allerdings kann man unserem Team Kampfgeist und Wille keinesfalls absprechen! Nur 10 Minuten später setzte Glock einen Freistoß aus der Halbposition Richtung Tor, der Keeper lies den Ball nach vorne abklatschen und Elsner drückte den Ball per Kopf über die Linie!

Die große Chance zum 4:2 vereitelte der Keeper sehenswert, als sich Nube im Laufduell durchsetzte und nur knapp scheiterte.

In der Folge wurde Glock durch Kirchner ersetzt und man stellte um!

Daraufhin fand unsere Mannschaft trotz der Führung im Rücken keinerlei Rhythmus  und musste in den letzten Minuten völlig verdient das 3:3 und zu allem Überfluss das 3:4 durch einen sehenswerten Treffer von Trabert hinnehmen.

Somit ist man nun angekommen und steckt tief im Tabellenkeller fest und steht vor dem Auswärtsspiel gegen Eisenach ll schon etwas mit dem Rücken zur Wand. Man muss nun ganz schnell die Kurve bekommen und die nötigen Punkte sammeln! Das geht nur mit Wille, Kampf und den grundlegenden Sachen!

Weiter kämpfen – Alle zusammen!!

Social Media

Nächstes Spiel

29.09.2019 15:00

SG VfB 1919 Vacha

SV Westring Gotha

Letztes Spiel

22.09.2019 15:00

SG EFC Ruhla 08

0

SG VfB 1919 Vacha

1

Tabelle

1. SG SpVgg Siebleben.

15

2. SG SV Eintracht Ifta

12

3. SG FSV Lautertal B.

12

4. Mosbacher SV

11

5. SG RSV Fortuna Kal.

10

6. SG VfB 1919 Vacha

10

7. SG SV Gumpoldia Gu.

9

8. SG EFC Ruhla 08

7

9. SG SV Borsch 1925 II

7

10. SG Marksuhler SV

6

11. SV Westring Gotha

4

12. SV Eintracht Apfel.

4

13. SG FSV Drei Gleich.

3

14. SV Normania Treffurt

2

Jetzt Online: 16

Heute Online: 1326

Gestern Online: 1355

Diesen Monat: 37402

Letzter Monat: 43521

Total: 1728200