• +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++
  • +++ 27.06.2018: Größtes Oktoberfest der Rhön mit den Ehringsdorfer Musikanten. Am 22.09.2018 in Vacha im VachWerk. Für Riesen-Gaudi, leckeres Bier und zünftige bayrische Mahlzeiten ist gesorgt. +++

SG FSV Lautertal Bischofroda - SG VfB 1919 Vacha 3:7

Spektakel in Bischofroda

Überragende zweite Halbzeit beschert unserer SG den 2. Sieg in Folge!

Notgedrungen musste das ursprünglich geplante Punktspiel der SG Vacha/Martinroda von Sonntag auf Samstag verlegt werden. Als Grund wurden Feierlichkeiten „auf" dem Sportplatz angegeben. Nicht glücklich über diese Tatsache reiste man dennoch mit einem guten Kader an und wollte versuchen die letzten Zweifel am Klassenerhalt aus dem Weg zu räumen. Bei schwülen bis heißen Temperaturen und einem daraus resultierenden harten Boden entwickelte sich von der ersten Minute an ein flottes Kreisoberligaspiel.
 
Zunächst ergriffen die Lautertaler die Initiative und versuchten mit hohen und langen Bällen die Hintermannschaft unserer SG zu überlisten. Allerdings stand man zumeist ganz gut und konnte klären. Bei den Ecken gab es nur zu selten Gefahr und somit kam man selber besser ins Spiel. Nach einer guten Kombination bediente Elsner Urff und dieser erreichte den Ball nicht ganz und traf nur am Tor vorbei. Wenige Augenblicke später war es Nube, der mit einem Pass aus der Drehung Winkler fand, dieser aber etwas zu überhastet am Tor vorbeischoss. Zwischen der 16. und 26. Minute dann der Schock für unsere SG. Man musste verletzungsbedingt doppelt wechseln: Rehberg ersetzte Niebel, der in einem Zweikampf auf die Schulter fiel und Kirchner kam für Walter ins Spiel, der eine Fußverletzung erlitt.
 
Fortan war der Abwehrverbund etwas durcheinander gewürfelt und in der 31. Minute dann der Gegentreffer. Ein langer Einwurf segelte über die Abwehr. Gehlert versuchte im letzten Moment zu klären aber traf dabei Schmidt am Kopf und von dort aus schlug der Ball unhaltbar ein. Nur 6 Minuten später eine identische Situation: langer Einwurf und Kirchner verschätzte sich und verursachte beim Klärungsversuch mit der Hand einen Strafstoß. Dieser wurde von Riesner souverän verwandelt. Spätestens nach der vergebenen 100%-Chance durch Nube kurz vor der Pause ließen unsere Jungs die Köpfe hängen.
 
Wie die Eisenacher Zeitung die 2. Halbzeit zusammenfasste sprach Bände. In der Überschrift war zu lesen „Schlafmittel im Pausentee?". Doch was sich in den zweiten 45 Minuten abspielte ließ sich den 40 Zuschauern die Augen reiben. Mit einem Biss, den man diese Spielzeit zu häufig vermissen ließ, war es lediglich unsere SG, die nun die Partie dominierte. Bereits nach 2 Minuten der Anschluss durch Nube, als er sich nach einem Einwurf gegen 3 Bischofroda-Spieler behauptete und den Ball wuchtig von der Strafraumgrenze durch die Beine von Bärenklau versenkte. Wenige Sekunden später erneut Nube, dessen Kopfball von Bärenklau an die Latte gelenkt wurde. Die anschließende Ecke war ein Abziehbild von letzter Woche. Urff schlägt den Ball lang auf den 2. Pfosten und Glock vollendet sehenswert per Volleyabnahme zum 2:2.
 
55. Minute und das Spiel war gedreht: der auffällige Winkler setzte sich ebenfalls gegen die Abwehrreihe durch und versenkt den Ball zur umjubelten 2:3-Führung. Nun war man obenauf und angetrieben durch Dauerläufer Elsner im Mittelfeld initiierte man den schönsten Angriff zum 2:4. Eine Passstafette gelang auf die Außenbahn zu Nube, der sich in den Strafraum tankte und den Ball in die Mitte spielte, Urff bewies Übersicht und ließ den Ball passieren, sodass Winkler aus 13 Metern das Spielgerät in den Giebel hauen konnte. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann unsere Nummer 9. Nach einem Pass von Most machte er sich auf den Weg Richtung Tor und vollendete ins kurze Eck zum 2:5. Das 3:5 durch einen schönen Schuss vom eingewechselten Spaltowski war lediglich Ergebniskorrektur, denn nur 4 Minuten später erhöhte erneut Nube auf 3:6 und Urff erzielte ebenfalls seinen Treffer zum 3:7.
 
Damit war das Spiel beendet und aufgrund der starken zweiten Halbzeit ging man auch absolut verdient als Sieger vom Platz. Man ließ sogar noch Chancen liegen, dennoch feiert man den Auswärtssieg ausgelassen und lässt damit die letzten Zweifel, nächstes Jahr erneut Kreisoberliga zu spielen, verstummen. Die nächsten Aufgaben kann man nun beflügelt angehen und befreit aufspielen.
 
In der kommenden Woche hat man dann gleich 3 mal die Chance zählbares einzufahren. Montag 21.05.2018 Vacha : Apfelstädt 15:00 Uhr
Freitag 25.05.2018 Dorndorf : Vacha 18:30 Uhr
Sonntag 27.05.2018 Vacha : Gumpelstadt 15:00 Uhr    

Social Media

15

Mai

Weitere Berichte

Saisonstart steht vor der Tür!

- Vorbereitung abgeschlossen -

16

Aug

Trainingsauftakt!!

-Einstand von Andreas Maronn gelungen-

19

Jul

VfB Vacha vermeldet einen weiteren Neuzugang

Mit Marian Lotz aus Vacha/OT Busengraben werden die Reihen des VfB zukünftig verstärkt.

12

Jul

VfB 1919 Vacha landet Trainercoup

Andreas Maronn ist da !

12

Jul

Den Spitzenreiter daheim mit starker Leistung geschlagen!

4:0 gegen den FC An der Fahner Höhe II

06

Jun

Trainingszeiten

Mittwoch

19:00 - 21:00

Sportplatz Vacha - Jahnweg

Freitag

19:00 - 21:00

Sportplatz Vacha - Jahnweg

Nächstes Spiel

Leider sind keine kommenden Spiele eingetragen

So spielt die Liga

17.06.2018 13:00

SV Eintracht Apfelstädt

2

SG Dorndorfer SV 03

4

17.06.2018 14:00

SV Kali Unterbreizbach

2

SG FSV Lautertal Bischofroda

2

17.06.2018 14:00

SG EFC Ruhla

5

ESV Gerstungen

0

17.06.2018 14:00

FSV Ulstertal Geisa 1866

2

SG Marksuhler SV

0

17.06.2018 14:00

SG SV Gumpoldia Gumpelstadt

3

FC Eisenach II

3

17.06.2018 14:00

FC An der Fahner Höhe II

3

SG SV Eintracht Ifta

2

17.06.2018 14:00

SG VfB 1919 Vacha

2

Mosbacher SV

5

Letztes Spiel

17.06.2018 14:00

SG VfB 1919 Vacha

2

Mosbacher SV

5

Tabelle

1. FC An der Fahner H.

61

2. FSV Ulstertal Geis.

51

3. SG SV Gumpoldia Gu.

48

4. SG SV Eintracht Ifta

43

5. Mosbacher SV

43

6. SG VfB 1919 Vacha

37

7. SV Eintracht Apfel.

34

8. SG EFC Ruhla

34

9. SG FSV Lautertal B.

32

10. FC Eisenach II

28

11. ESV Gerstungen

28

12. SV Kali Unterbreiz.

26

13. SG Marksuhler SV

25

14. SG Dorndorfer SV 03

14