• +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++
  • +++ 13.12.2017: Die SG Vacha/Martinroda wünscht seinen Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! +++

SV Kali Unterbreizbach - SG VfB 1919 Vacha 2:2

Mal wieder ein Remis im Derby!

Zum Saisonauftakt holt die SG Vacha/Martinroda ihren ersten Punkt beim Auswärtsspiel in Unterbreizbach. Die spielentscheidende Szene ereignete sich kurz vor Schluss...

Vor 250 Zuschauern und bei sonnigen Wetter war alles angerichtet für die neue Spielzeit der Kreisoberliga. Beide Trainer konnten aus dem Vollen schöpfen und somit war klar, dass die kleinsten Fehler diese Partie entscheiden werden. Angeführt vom neuen Spielführer Robby Gehlert hatte unsere Mannschaft Startschwierigkeiten und ging prompt in Rückstand. Eine scharfe Ecke von Jäger verwandelte Sauerbrei nach nur 5 Minuten wuchtig ins kurze Eck. 
 
Die Szene sollte als Weckruf dienen und man biss sich nun besser in die Partie. Durch engagierte Zweikampfführung und positive Aufmunterung schaffte man in der 16. Minute den Ausgleich. Nube setzte sich im Luftduell durch und legte den Ball auf Most, der mit einer präzisen Flanke Urff fand, der trocken ins linke Eck abschloss. In der Folge nutze man den Schwung und kam nur 3 Minuten später zur verdienten Führung. Nachdem Winkler unsanft von den Beinen geholt wurde, legte sich erneut Urff den Ball zurecht und zirkelte den Freistoß aus 20 Metern in die Maschen.
 
Defensiv stand man nun sehr sicher und ließ nicht mehr viel zu, sodass man sogar die Chance hatte kurz vor der Pause auf 1:3 zu erhöhen. Glock steckte den Ball nach einer guten Einzelleistung auf Nube durch, doch Ruhnau konnte den Querpass in die Mitte noch mit den Fingerspitzen vereiteln.
 
Im zweiten Abschnitt war es erneut die Heimelf, die den besseren Start erwischte, ohne jedoch zwingend gefährlich zu werden. Die Nadelstiche setzten erneut unsere Jungs und es war wieder Glock, der Pech hatte, als er bei seinem Schuss seinen eigenen Mitspieler auf der Linie anschoss. Die Folgezeit war geprägt von Fouls und immer größer aufkommender Hektik, woran auch das Unparteiischen-Gespann seinen Anteil hatte. Fehlerfrei agierte der Schiedsrichter im ersten Abschnitt, wurde anschließend aber immer unsicherer.
 
Frischer Wind kam ins Spiel, als der Gästetrainer Spangenberg und Salkovic einwechselte. Doch erneut musste ein Standard her halten um die Vächer Abwehr zu bezwingen. Es war das gleiche Muster wie beim Führungstreffer: Sauerbrei ist in der Luft nicht zu stoppen und erzielte mit Hilfe des Innenpfostens das verdiente 2:2. Seinen großen Moment hätte anschließen Spangenberg feiern können, als er einen Seitfallzieher aus 20 Meter nur an den Pfosten setzte.
 
Doch die letzten Minuten gehörten der SG. Der inzwischen für Glock eingewechselte Elsner eroberte den Ball im Mittelfeld und schickte Most auf die Reise, welcher alleine Richtung Tor lief aber zu Unrecht zurückgepfiffen wurde. Man steckte nicht auf und wollte die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. In der 90. Minute dann der entscheidende Angriff. Nube bediente Urff, der bis auf die Grundlinie vorstieß und auf den 5-Meter-Raum zurücklegte. Elsner war mit dem Kopf zur Stelle, scheiterte zunächst noch an Ruhnau, doch Winkler war mit eingelaufen und drückte den Ball über die Linie. Der Jubel war groß, doch der Linienrichter hatte etwas dagegen und winkte Abseits. Eine Entscheidung, die so nicht nachvollziehbar ist und schlicht und ergreifend falsch war und somit unsere Jungs um die 3 Punkte gebracht hat.
 
Nichts desto trotz ist das Ergebnis gerecht und der Saisonauftakt gelungen. Bereits am Sonntag geht es beim FC An der Fahner Höhe 2 weiter, ehe man eine Woche spielfrei hat.

Social Media

08

Aug

Weitere Berichte

Sieg kurz vor Schluss verschenkt!

2:2 gegen Ruhla: Unentschieden im letzten Heimspiel vor der Winterpause…

20

Nov

Spielausfall!

Das heutige Spiel fällt aufgrund von Unbespielbarkeit des Platzes aus!

05

Nov

3:3 - Punktgewinn in Gumpelstadt!

Nach dreimaligem Rückstand konnte unsere 1. Mannschaft doch einen Punkt entführen...

30

Okt

Dritter Sieg in Folge und erneut verdient!

Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt nun 11 Punkte…

23

Okt

Tag der offenen Tür in Marksuhl!

Mit einem Schützenfest zum 2. Sieg in Folge…

16

Okt

Trainingszeiten

Mittwoch

19:00 - 21:00

Sportplatz Vacha - Jahnweg

Freitag

19:00 - 21:00

Sportplatz Vacha - Jahnweg

Nächstes Spiel

11.03.2018 14:00

SG VfB 1919 Vacha

FC An der Fahner Höhe II

So spielt die Liga

03.12.2017 14:00

SG SV Eintracht Ifta

FC An der Fahner Höhe II

03.12.2017 14:00

FSV Ulstertal Geisa 1866

SG Marksuhler SV

09.12.2017 14:00

SG SV Gumpoldia Gumpelstadt

8

SV Eintracht Apfelstädt

2

09.12.2017 14:00

SG EFC Ruhla

SG FSV Lautertal Bischofroda

10.12.2017 14:00

ESV Gerstungen

FC Eisenach II

10.12.2017 14:00

SG SV Eintracht Ifta

SG Dorndorfer SV 03

10.12.2017 14:00

FC An der Fahner Höhe II

1

FSV Ulstertal Geisa 1866

1

Letztes Spiel

03.12.2017 14:00

Mosbacher SV

SG VfB 1919 Vacha

Tabelle

1. FC An der Fahner H.

31

2. FSV Ulstertal Geis.

30

3. SG SV Eintracht Ifta

21

4. SG SV Gumpoldia Gu.

19

5. SG VfB 1919 Vacha

18

6. Mosbacher SV

17

7. FC Eisenach II

16

8. SV Eintracht Apfel.

16

9. SG EFC Ruhla

14

10. ESV Gerstungen

11

11. SG Marksuhler SV

11

12. SG FSV Lautertal B.

9

13. SG Dorndorfer SV 03

7

14. SV Kali Unterbreiz.

6