Vacha nach Punkteteilung weiterhin ungeschlagen!

12.09.2022

Vacha nach Punkteteilung weiterhin ungeschlagen!

Das gestrige Aufeinandertreffen der SG Werra-Rhön und dem MSV aus Mosbach, konnte man getrost als Spitzenspiel bezeichnen.

Zwar hängen die Gäste aus Mosbach in der Tabelle etwas hinterher, dennoch ein mehr als gefährlicher Gegner.

Erneut mussten beide Teams auf sehr viel Personal verzichten, auf der Seite der Heimmannschaft waren es Koch, Most, Blum, Bittorf, Heller, Hanke, Fischer, Weber, Jacob und Lückert, die ersetzt werden mussten. Somit standen einige Spieler der zweiten Mannschaft im Kader, die nach Einwechslungen ihre Sache sehr gut machten.

Mit dem Schwung aus den letzten Spielen, versuchten die Vächer von Beginn an, das Zepter in die Hand zu nehmen. Dies gelang in den ersten 20 Minuten auch sehr gut, die Gäste waren lediglich darauf bedacht, Sicherheit ins Spiel zu bringen und nicht in Rückstand zu geraten. Erste kleine Torannäherungen hatten Walter und Nube, die allerdings noch keine Gefahr für den Lämmerhirt darstellten. Einen Hochkaräter bekamen die 190 Zuschauer in der 18. Minute zu sehen, als eine gute Kombination bei Amstein landete und diesen den Ball knapp am langen Pfosten vorbeisetzte. 

Im weiteren Verlauf der Partie kam Mosbach besser ins Spiel und lies nach einem Konter mit einem Lattenkracher aufhorchen. Aber auch auf der gegenüberliegenden Seite knallte der Ball nach einer Ecke von Ißbrücker an das Gestänge, der Nachschuss von Nube wurde auf der Linie geklärt. Ohne ihren verhinderten Kapitän von Roda, ordneten Brandau und Hirschel das Spiel in der Zentrale und brachten nun Struktur in den ein oder anderen Entlastungsangriff. Als sich alle schon auf den Halbzeitpfiff einstellten, flog nochmal ein langer Ball in den Strafraum der Gäste, dieser wurde von Walter genau auf den Fuß von Nube verlängert, der jedoch frei stehend am Tor vorbeischoss, vergeblich wurde auf Abseits reklamiert, selbst die Nummer 9 der Vächer war etwas überrascht wie unbedrängt er zum Abschluss kam.

Im zweiten Spielabschnitt, zeigte sich ein verändertes Bild, die Gäste hatten jetzt Morgenluft gewittert und wollten den ersten Dreier der Saison einfahren, sie waren deutlich bissiger und zwingender in ihren Aktionen. Die SG Werra-Rhön schaffte es nicht an die Leistung der vergangen Wochen anzuknüpfen und man hatte den Eindruck, es fehlte der letzte Wille das Spiel zu entscheiden. 

Wieder dauerte es einige Zeit bis es Torraumszenen zu sehen gab, diesmal eröffnete der MSV den Reigen, Hirschel wurde sehenswert bedient und hatte nur noch Leder vor sich, der mit einer glänzenden Parade das Spielgerät an den Pfosten lenkte. Wenige Minuten später stand erneut der junge Keeper im Mittelpunkt, als er im eins gegen eins die Oberhand behielt und erneut abwehrte. Somit bewahrte der 17-jährige Schlussmann seine Mannschaft vor einem Rückstand und zeichnet sich als bester Spieler seines Teams aus. 

In der Schlussviertelstunde schob die Heimmannschaft allerdings nochmal an und hatte durch einen Kopfball von Walter, der an die Latte klatschte, ebenfalls eine sehr gute Chance. Man erarbeitet sich nun einige Standards und einer davon sollte richtig gefährlich werden, Nube brachte das Spielgerät Richtung Tor und der bereits geschlagene Keeper, konnte sich bei Schade bedanken, der den Ball von der Linie köpfte. Somit war auch die letzte Möglichkeit vertan und man trennte sich 0:0, was man unter Strich als faires Remis bezeichnen kann.

Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten, ließen diese aber ungenutzt. In einer fairen Partie (der Schiedsrichter verteilte 6 Gelbe Karten) verpasste die SG Werra-Rhön den Sprung an die Tabellenspitze, geht aber ungeschlagen ins Derby in der kommenden Woche. Die Personalsituation sollte sich bis dahin etwas entspannen, sodass Andre Jäger wieder etwas mehr Optionen hat seine Mannschaft aufzustellen.

Social Media

Weitere Nachrichten

19.09.2022

  zum Artikel

Ereignisarmes Derby endet 0:0

Die Vorzeichen zum Derby waren dieses Jahr andere.

12.09.2022

  zum Artikel

Vacha nach Punkteteilung weiterhin ungeschlagen!

Das gestrige Aufeinandertreffen der SG Werra-Rhön und dem MSV aus Mosbach, konnte man getrost als Spitzenspiel bezeichnen.

04.09.2022

  zum Artikel

Fortuna steckt in neuen Trikots!

Neue Trikots für die 1. Mannschaft der SG Werra-Rhön!

04.09.2022

  zum Artikel

Neue Poloshirts für die SG-Werra Rhön!

Vielen Dank an die DEVK Versicherungen Vacha!

04.09.2022

  zum Artikel

VfB Weiterhin auf Erfolgskurs!

Die Vorzeichen für die Mannen von Trainergespann Jäger/Ißbrücker standen vor dem Auswärtsspiel in Mühlberg denkbar schlecht, gleich 9 Spieler mussten ersetzt werden!

Ergebnisse

1. Männermannschaft

SG SV Eintracht Ifta

3

SG VfB 1919 Vacha

1

2. Männermannschaft

SG SV Fortuna Suhltal II

6

SG VfB 1919 Vacha II

3

Alte Herren

VfB 1919 Vacha

6

SV Rot-Weiß Buttlar

5

A-Junioren (SG Lohberg)

SG TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

6

FSV Eintracht Eisenach

3

B-Junioren (SG Lohberg)

FSV Eintracht Eisenach

5

SG VfB 1919 Vacha

1

C-Junioren (SG Lohberg)

EFC Ruhla 08

1

SG VfB 1919 Vacha

7

C-Junioren II (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha II

2

JFC Nesse-Apfelstädt

2

D-Junioren (SG Lohberg)

SG SV Kali Unterbreizbach

0

SG SV Blau-Weiß Dermbach

2

E-Junioren (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha I

2

Langenfelder SV 1919

0

E-Junioren II (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha II

0

SG SV Gumpoldia Gumpelstadt I

9

E-Junioren III (SG Lohberg)

SG VfB 1919 Vacha III

16

SG Dorndorfer SV

1

F-Junioren (SG Lohberg)

SG SV Borsch 1925 II

SG TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

G-Junioren (SG Lohberg)

SV Gumpoldia Gumpelstadt

SG SV Kali Unterbreizbach

G-Junioren II (SG Lohberg)

SG SV Venus 1920 Weilar

SG SV Kali Unterbreizbach II

Kommende Spiele

Termin offen

Termin offen

F-J II

SV Blau-We.

Termin offen

SV Wacker .

F-J II

Besucher

Jetzt Online: 3

Heute Online: 529

Gestern Online: 751

Diesen Monat: 18817

Letzter Monat: 21813

Total: 2716975

Login