++ Interview mit Abteilungsleiter David Jäger ++

10.11.2020

++ Interview mit Abteilungsleiter David Jäger ++

Rund um die Coronalage und Situation im Vächer Fußball

Hi David, danke dass du dir heute Zeit für unser Social Media - Team nimmst und uns Rede und Antwort stehst! 

Wir wollen neben einem kleinen Rückblick auf die vergangenen Wochen, auch über die Situation sprechen die uns aktuell bevorsteht. Hier lautet das Stichwort, wie so oft, Corona! 

 

Kev: 

Kannst du uns einen kleinen Rückblick geben, wie aus deiner Sicht der Saisonstart der 1. Männermannschaft gelaufen ist? 

 

David: 

Bildlich gesprochen, einiges an Licht, aber auch einiges an Schatten. Auswärts ging gar nichts und zu Hause ohne Punktverlust – eine Erklärung habe ich dafür ehrlich gesagt nicht. Eines muss man aber sagen: Einzig und allein in Unterbreizbach waren wir chancenlos und hatten sogar Glück, nicht noch höher zu verlieren. In den anderen 3 Auswärtsspielen waren wir an den Niederlagen selbst schuld. Aus den Spielen in Ruhla und Reinhardsbrunn musst Du was mitnehmen, in meinen Augen sind dort sogar 3 Punkte Pflicht. In Marksuhl hatten wir ein wenig Pech, das wir in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer bekommen haben. Dem entgegen stehen 4 Heimspiele, die wir im Endeffekt sehr überzeugend gewonnen haben. Das beste Spiel der noch jungen Saison war der Erfolg gegen Liga-Favorit Siebleben. Hier hat die Mannschaft eindrucksvoll gezeigt, was in Ihr steckt. Somit steht ein guter 5. Platz zu Buche, der uns relativ beruhigt in die Zwangspause gehen lässt. Mit Blick auf die Tabellenkonstellation, sollten wir gewarnt sein. Die Liga ist verdammt eng zusammen.

 

Kev: 

Du hast die Heimspiele angesprochen, eventuell kannst du nochmal kurz bewerten wie aus deiner Sicht das „Spiel des Lebens“ abgelaufen ist und was dieses Event für unseren Verein bedeutet? 

 

David: 

Das Spiel gegen Eisenach II mit dem MDR vor Ort war natürlich ein absolutes Highlight für die Truppe, aber auch für den gesamten Verein. Mehr als 100.000 Aufrufe des Live-Streams bei einem KOL-Spiel spricht Bände. Ich denke, wir haben uns als Verein sehr ordentlich präsentiert und ich als Abteilungsleiter bedanke mich bei den Verantwortlichen von Sport im Osten, dass wir hierzu die Möglichkeit bekommen haben. Wir werden das so schnell sicherlich nicht vergessen.

 

Kev: 

Abgesehen davon das die Männermannschaften im Regelfall als Aushängeschild für einen Verein gelten, haben wir beim VfB noch ein zweites großes Standbein und zwar die Jugend! Auch hier hat sich in den letzten Monaten einiges getan. Wie bewertest du die Entwicklung und die Jugendarbeit innerhalb des Vereins? 

 

David: 

Das ist ein sehr gutes Stichwort – die Arbeit in den Jugendmannschaften ist das A und O eines Vereins. Wir können sehr stolz darauf sein, dass wir aktuell (fast) alle Altersklassen (außer der A-Jugend) teilweise doppelt besetzt haben. Dies ist das Fundament für starke Männermannschaften. Die Kids machen uns wirklich viel Spaß, die Ergebnisse und Leistungen sind teilweise überragend. Lohn für harte Arbeit, aber auch viel Spaß in den Trainingseinheiten. Ein großer Dank gilt hier allen Übungsleitern, die unsere Mädels und Jungs Woche für Woche besser machen. Eines ist mir in Sachen Jugendarbeit noch wichtig – ich möchte das unsere Jugendtrainer sich in den kommenden Jahren Stück für Stück weiterqualifizieren, um den Jugendlichen die bestmögliche Ausbildung zu kommen zu lassen – hier wird die Abteilung Fußball zu 100% unterstützen und auch die finanziellen Mittel zu Verfügung stellen.

 

Kev: 

Mittlerweile befinden wir uns schon 8 Tage im Lockdown, geb uns doch bitte einen Ausblick wie sich die Situation auf die SG Vacha/Martinroda auswirkt und was wir in der fußballfreien Zeit unternehmen können um alle Vereinsmitglieder bei der Stange zu halten? 

 

David:

Das Thema COVID19 ist in aller Munde und macht auch leider vor dem Fußball nicht halt. Wir in der Abteilungsleitung beschäftigen uns schon seit dem Frühjahr und dem ersten Lock-down intensiv mit Corona und dessen Auswirkungen. Unser Hygiene-Beauftragter Christian Niebel hat hier ein absolut schlüssiges Konzept erstellt. Eines steht über allem: die Gesundheit unser Mitglieder ist das höchste Gut des VfB und muss entsprechend geschützt werden. Aus diesem Grund werden wir auch die Beschränkungen der Bundesregierung und der Länder strikt umsetzen und einhalten. Aber wie es scheint, dürfen unsere Jugendlichen unter 18 Jahren bald wieder im Training gegen den Ball treten. Hoffen wir das Beste…

 

Aber auch ohne den direkten Kontakt haben wir uns viel Gedanken über das Vereinsleben während eines Lockdowns gemacht. Hier gibt es einige vielversprechende Ideen, die den Verein schon im Frühjahr hat enger zusammenwachsen lassen. Wann hat man es schon mal, dass ein Jugendspieler einen Spieler der 1. Mannschaft mal so richtig abzieht – so mehrfach geschehen beim 1. coronabedingten Online-FIFA-Vereinsturnier im Frühjahr. Ich gehe davon aus, dass es nun wieder etwas Ähnliches geben wird.

 

Kev: 

Zum Abschluss möchte ich dir gerne die Freiheit geben, noch das ein oder andere Wort zu verlieren was dir auf dem Herzen liegt Rund um die SG! 

 

David:

Da wir ja schon wieder November haben, möchte ich es nicht versäumen, mich bei allen aktiven und passiven Mitgliedern der Abteilung Fußball für ein schwieriges Fußballjahr 2020 zu bedanken. Ich denke, im Großen und Ganzen haben wir alles das recht ordentlich gemeistert. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir als SG noch etwas näher zusammengerückt sind – wenn man so will, eine positive Auswirkung der Corona-Pandemie. Und wenn ich mir was wünschen darf, dann das neue Jahr 2021 wieder ein ganz normales Jahr wird. Und das wir nicht wieder solange auf die schönste Nebensache der Welt verzichten müssen.

 

Ich danke dir nochmals für deine Zeit und die offenen Worte! Bleib gesund und hoffentlich sehen wir uns bald auf dem Sportplatz am Werner-Seelenbinder-Weg wieder! 


Social Media

Weitere Nachrichten

24.11.2020

  zum Artikel

+++ Neue Outfits für unsere Jüngsten +++

Unsere F-Jugend bedankt sich bei Steffen Kohlmann.

10.11.2020

  zum Artikel

++ Corona - Breaking News ++

Training für Jugendliche unter 18 Jahre ab morgen wieder erlaubt

10.11.2020

  zum Artikel

++ Interview mit Abteilungsleiter David Jäger ++

Rund um die Coronalage und Situation im Vächer Fußball

05.11.2020

  zum Artikel

++ D-Junioren gewinnen gegen den FC Eisenach mit 5:0 ++

Super Mannschaftsleistung bringt den Sieg

Nächstes Heimspiel

Ergebnisse

1. Männermannschaft

SG VfB 1919 Vacha

7

FC Eisenach II

1

2. Männermannschaft

SV Fortuna Möhra

3

SG VfB 1919 Vacha II

0

Alte Herren

SV Wacker 04 Bad Salzungen

11

VfB 1919 Vacha

1

B- Junioren I (Vacha/Sünna)

SG VfB 1919 Vacha

10

SG SV Kali Unterbreizbach

2

B-Junioren II (U-bach/Martinroda)

SG FC Eltetal

2

SG SV Kali Unterbreizbach

1

C-Junioren

JV OHRAnge United

2

VfB 1919 Vacha

2

D-Junioren

VfB 1919 Vacha

5

FC Eisenach

0

E-Junioren

SG SV Geismar 1952 II

3

VfB 1919 Vacha

9

E-Junioren II

SG SV Dippach

3

VfB 1919 Vacha II

2

Kommende Spiele

21.02.2021

14:00

Mosbacher .

1.MM

27.02.2021

14:00

2.MM

ESV Gerstu.

19.03.2021

18:00

SG TSV Vit.

AH

20.03.2021

10:30

D-Jun

SG FSV Ein.

11:00

FC An der .

B-Jun II

21.03.2021

10:00

C-Jun

SG SV Bors.

27.03.2021

13:00

B-Jun I

SG FSV Dre.

Termin offen

Termin offen

E-Jun

SG SV Gump.

Termin offen

SV Wacker .

E-Jun

Termin offen

SG SV Blau.

E-Jun

Besucher

Jetzt Online: 9

Heute Online: 291

Gestern Online: 709

Diesen Monat: 2581

Letzter Monat: 24863

Total: 2264038

Login