"VfB intern - kritisch, klar, direkt!"

14.01.2020

"VfB intern - kritisch, klar, direkt!"

Interview mit Nachwuchstrainer und Männermannschafts-Neuzugang Marc Steinmann

Hey Marc, sonst leitest du die Interviews mit mir, aber heute bist du an der Reihe mir ein paar Fragen zu beantworten!Wir haben uns vor dem letzten Gespräch mit Marcel Vock überlegt die Neuzugänge zu befragen. Dementsprechend darfst du jetzt deine Meinung kundtun.Wie kam es zu deiner Entscheidung nach Vacha zu wechseln? 

Hey! Ja, diese Überlegung gab es eigentlich nicht mehr, aber nach enttäuschenden Trainingsbeteiligungen, gewissen Dingen, die für mich nicht zu einem Mannschaftssport gehören und die Einstellungen mancher zum Spiel, sowie Training von meinen Kollegen, konnte ich dies in Sünna nicht mehr akzeptieren! Und der Gedanke nach Vacha zu wechseln kam doch wieder auf. Als letztendlich die Lust auf Training und Spiel verloren ging musste ich meine persönliche Reißleine ziehen und schweren Herzens wechseln.  

Wie bist du im Team unserer 1. Männermannschaft aufgenommen worden?  

Da ich ja nicht ganz so unbekannt bin, fiel mir der Einstieg ins Training nicht schwer. Auch die Mannschaft und der Trainerstab haben mich super aufgenommen und ich fühle mich sehr wohl im Team. 

Im Moment hast du noch Winterpause. Allerdings steht eine große Aufgabe in der Rückrunde bevor - der Klassenerhalt! Schweißt euch die schwierige Situation als Team mehr zusammen oder ist die Stimmung angespannt? Wie ist das Verhältnis des Teams zum Trainer? 

Ich denke es wird keine einfache Rückrunde, aber die Jungs und ich wissen um was es geht. Und es geht nur zusammen als Team und da sollte jeder seine eigenen Interessen hintenanstellen. Wenn wir alle fit in die Rückrunde starten, was ich von jedem verlange, sollte es uns gelingen gemeinsam unser Ziel zu erreichen. Klar gibt es hier und da auch Anspannung. Und zum Trainer ist das Verhältnis gut, soweit ich es beurteilen kann. Es liegt größtenteils an uns Spielern.  

Du bist schon etwas länger Trainer bei unseren B-Junioren, die ja mit Sünna zusammen in einer SG spielen. Welche Aufgabe macht dir mehr Spaß? Bist du lieber Trainer oder Spieler? 

Da ich schon lange Trainer bin, gut 14 Jahre, muss ich sagen: es gibt nicht „das ist besser oder das ist besser“. Klar im Moment sind wir in einer schwierigen Situation in der B - Jugend, die mich sehr viel Nerven und graue Haare kostet! Ich wünsche mir von den Jungs, für die Zukunft, dass sie uns Trainern das Leben nicht so schwermachen. 

Als Jugendtrainer schnuppertest du zuerst in die Vereinsarbeit beim VfB. Erfahrungen hast du vorher aber auch schon in Sünna gesammelt. Nun hast du dich direkt im „Hompageteam“ eingebracht und bist in der Männermannschaft auch richtig angekommen. Wie würdest du die Zusammenarbeit in den Bereichen unseres Vereins beurteilen? Was läuft deiner Meinung nach gut und was bedarf einer Verbesserung?  

Ja soweit ich es beurteilen kann ist es hier im Verein sehr gut strukturiert. Es gibt Dinge die ich vorher nicht kannte. Unter den Trainern wird gut miteinander gearbeitet! Was ich mir allerdings wünsche von den Bereichen ganz oben, von Vorstand, über Abteilungsleiter, Männermanschaft bis hin zum Jugendbereich ist, dass man dort besser miteinander kommuniziert und in eine gemeinsame Richtung arbeitet. Denn wir wollen doch alle erfolgreich sein. Klar ist, dass man nicht immer einer Meinung ist, aber wichtig ist dies an einem runden Tisch schnellstmöglich zu beseitigen. Im Sinne des Fußballs unseres VfB’s.Hier beim VfB, wie auch in Sünna wird tolle Jugendarbeit geleistet, was die Zukunft für jeden Verein ist!  

Du trainierst mit Ulli Emmrich zusammen die B-Junioren. Diese Jungs sind der nächste starke Nachwuchs für die Männermannschaft. Wie läuft es bei euch in der Liga? Machen alle Jungs ordentlich mit und können wir im Verein auf die Jungs in der Zukunft bauen? 

Im Moment stottert der Motor etwas, das liegt am kleinen Kader oder an der fehlenden Einstellung mancher Spieler, die die Trainer oft zur Verzweiflung bringen.Trotzdem stehen wir nicht ganz so schlecht dar, denn der 4. Platz in der Kreisoberliga sollte gehalten werden.Und klar haben wir einige Spieler, die für die 1. Mannschaft in Frage kommen wenn es beruflich möglich ist, die Einstellung und der Wille stimmt! 

Und zuletzt, wie an jeden unserer Interviewpartner auch an dich die Frage: Was sind deine persönlichen Ziele im Privaten und im Sportlichen Sinne? 

Sportlich definitiv noch auf einem guten Niveau beim VfB Fußball spielen und die gesteckten Ziele mit der Mannschaft erreichen! Privat, dass es meiner Familie gut geht und alle gesund bleiben. Denn Familie ist das Wichtigste! Privat bei mir persönlich, lasse ich alles auf mich zukommen, mal schauen was passiert. 

 Danke für deine ehrlichen Antworten Marc! Ich hoffe, du bleibst unserem Verein auch in Zukunft noch lange treu. 

Social Media

Weitere Nachrichten

12.09.2020

  zum Artikel

+++ Jugend Trainingslager +++

D- und C-Junioren.

12.09.2020

  zum Artikel

+++ Informationen zum Heimspiel +++

Wichtige Hinweise zu unserem Hygienekonzept

10.09.2020

  zum Artikel

+++ VFB intern - Kritisch, Klar, Direkt +++

Interview mit unserem Trainer Michael Ruppert.

21.08.2020

  zum Artikel

Spielpläne unserer Jugendabteilung

Endlich ist es soweit, auch in unsere Jugendabteilung rollt ab dem 05.09.2020 wieder der Ball

21.08.2020

  zum Artikel

Die neuen Spielpläne sind da!!!

Zum Auftakt der neuen Saison reist unsere SG nach Ruhla. Im ersten Heimspiel kommt die SG SpVgg Siebleben. Das Derby steigt am 3. Spieltag.

Nächstes Heimspiel

Ergebnisse

Leider sind keine Ergebnisse eingetragen.

Kommende Spiele

25.09.2020

18:00

AH

FSV Leimba.

26.09.2020

10:00

E-Jun II

SG SV Dipp.

13:00

B-Jun I

SG FC 02 B.

14:45

SG FC Eise.

C-Jun

15:00

2.MM

SG TuS Mei.

27.09.2020

10:30

E-Jun

SV Wacker .

15:00

1.MM

SG SV Bors.

30.09.2020

17:30

D-Jun

SG SV Blau.

03.10.2020

11:00

SG FC 02 B.

B-Jun II

Besucher

Jetzt Online: 8

Heute Online: 576

Gestern Online: 842

Diesen Monat: 21816

Letzter Monat: 26694

Total: 2206076